LeAnn Rimes "Das sind Muskeln, keine Knochen"

LeAnn Rimes
© YFrog
LeAnn Rimes wehrt besorgte Kommentare über ihren mageren Körper auf Twitter ab. Die Fans der Sängerin sind nicht überzeugt

Dass LeAnn Rimes für ihren Schlankheitswahn kritisiert wird, ist nicht neu. Doch nun sorgen sich auch ihre Fans um die Gesundheit der Country-Sängerin. Aktueller Anlass sind Bikini-Fotos aus den Flitterwochen mit Ehemann Eddie Cibrian, die die 28-Jährige am Montag (30. Mai) auf Twitter stellte.

Die Bilder zeigen Rimes in einem knappen Bikini, wie sie stolz ihre spitzen Hüftknochen nach vorne schiebt. "Wah, du bist erschreckend dünn! Sorry, ich will dich nicht angreifen aber da sieht man ziemlich viele Knochen durch die Haut...", kommentierte beispielsweise ein besorgter Fan die Urlaubsfotos aus Mexiko.

Dieses Foto sorgte auf Twitter für alarmierte Kommentare von Fans.
Bikini-Fotos von LeAnn Rimes sorgten auf Twitter für alarmierte Kommentare von Fans.
© YFrog

Rimes, die immer wieder öffentlich betont hat, dass sie nicht an Magersucht leide, antwortete umgehend: "Das sind Muskeln, keine Knochen, meine Liebe!". Während manche Fans die magere Figur der Sängerin lobten, blieben die meisten eher skeptisch: "Das sind keine Muskeln, das sind deine Organe, die gegen die Haut gedrückt werden. Komm zurück in die Realität und schnapp dir ein oder zwei Burger auf dem Weg", schrieb ein anderer Fan unter die Fotos.

Für LeAnn Rimes besteht jedoch kein Grund zur Aufregung: "Danke, aber das ist mein Körper und ich kann euch versprechen, dass ich ein gesundes Mädchen bin. Ich bin einfach dünn. Danke, dass ihr euch sorgt, aber das müsst ihr nicht."

Mittlerweile ist LeAnn Rimes mit Eddie Cibrian aus den Flitterwochen zurückgekehrt. Vielleicht nimmt sie ja trotzdem den Rat der Fans an und bestellt sich zuhause im Restaurant erst einmal einen großen, amerikanischen Burger.

sst

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken