VG-Wort Pixel

Leah Bracknell (†55) Sie hat den Kampf gegen den Krebs verloren

Leah Bracknell (†)
Leah Bracknell (†)
© Getty Images
Der ehemalige "Emmerdale"-Star Leah Bracknell ist tot. Die Schauspielerin erlag im Alter von 55 Jahren ihrem Krebsleiden.

Leah Bracknell (†55) kämpfte bereits seit einigen Jahren gegen den Lungenkrebs. Nun hat sie den Kampf verloren. "Mit tiefster Trauer bestätigt Leah Bracknells Familie, dass Leah im September drei Jahre nach ihrer Diagnose Lungenkrebs im Stadium 4 verstorben ist. Sie möchte der Öffentlichkeit danken für ihre Unterstützung und Großzügigkeit, die in den letzten drei Jahren zur Verlängerung und Qualität ihres Lebens beigetragen haben. Leah nahm das Leben weiterhin an und stellte sich ihrer Krankheit mit Bestimmtheit," schreibt ihr Manager in einer offiziellen Mitteilung.

Leah Bracknell: Manager bestätigt ihren Tod

Weiterhin heißt es darin: "Leah war  bekannt und beliebt als 'Zoe Tate' in 'Emmerdale'. Sie hatte auch Rollen in 'Richter John Deed', 'Ein Hauch von Frost', 'The Royal Today' und 'DCI Banks', um nur einige zu nennen, sowie zahlreiche Auftritte auf der Bühne und in der Pantomime. Neben der Schauspielerei war Leah auch eine versierte Yogalehrerin und schamanische Heilerin", fasst ihr Manager die Vielseitigkeit der bekannten Schauspielerin zusammen. "Leah hatte eine Energie und Begeisterung für das Leben, ein gütiges Herz und viel Liebe für die Menschen in ihrer Umgebung," endet die Mitteilung und es wird darum gebeten, der Familie in dieser traurigen Zeit Privatsphäre zu ermöglichen.

Seit 2016 litt sie an Lungenkrebs

Bei dem früheren "Emmerdale"-Star wurde zum ersten Mal im Jahr  2016 die unheilbare Krankheit diagnostiziert. Sie soll verschiedene alternative Heilmethoden ausprobiert haben. Zuletzt sei sie zur Behandlung in einer Immuntherapie-Klinik gewesen.

"Emmerdale" gehört zu den beliebtesten Seifenopern in Großbritannien. Erstmals lief die Serie am 16. Oktober 1972. Leah Bracknell spielte die "Zoe Tate" von 1989 bis 2005.

Verwendete Quelle:Hello!

ama Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken