Lea Michele: Erinnerung an Cory Monteith

Am Sonntag (11. Mai) wäre "Glee"-Star Cory Monteith 32 Jahre alt geworden, Lea Michele postete ein süßes Bild von sich und ihrem verstorbenen Freund

Mit einer Momentaufnahme gedachte Lea Michele, 27, des Geburtstags von Cory Monteith (†31).

Am Sonntag (11. Mai) hätte der Serien-Star ("Glee") seinen 32. gefeiert und seine Freundin und "Glee"-Kollegin stellte ein niedliches Bild der beiden online, aus eindeutig glücklichen Zeiten. Dazu schrieb sie: "Das größte Herz und das schönste Lächeln … Wir lieben dich so sehr. Happy Birthday."

Laura Müller + Michael Wendler

Das Paar hat sich eine Jacht gekauft

Laura Müller
Laura Müller genießt ihre erste Fahrt auf dem neuen Boot.
©Gala

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Lea Michele: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Lea Michele: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Lea Michele: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Cory Monteith starb im Juli 2013 an einem Cocktail aus Alkohol und Drogen und seine Liebste hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, wie sehr sie der Verlust schmerzt. Auf ihrem aktuellen Album "Louder" ist der Song "If You Say So" zu hören. Das Lied handelt von der letzten Unterhaltung, die sie mit ihrem Freund geführt hat, bevor er starb. Songschreiber Sia Furler unterstützte die Musikerin beim Texten, der "Los Angeles Times" erzählte sie davon: "Nachdem ich diese Erfahrung machen musste, beschlossen wir darüber zu schreiben … Nach einer sehr emotionalen Text-Session ging der Tag zu Ende und Sia meinte: 'Jetzt hör dir den Song an'. Ich wurde fast ohnmächtig, weil Trauer eine Angst einflößende Sache ist; man kommt an den Punkt, wo es dich fertigmachen kann … Aber der Song baute mich auf. Das war das, was ich brauchte, um durch diese schwere Zeit zu gehen."

Über ihren Verlust zu schreiben war im Grunde therapeutisch für die Amerikanerin, die so gezwungen war, sich ihren Gefühlen zu stellen. Sie nutzte die Tragödie um Cory Monteith, um ein aufrichtiges Album zu kreieren. "In dieser Zeit war es mein Ziel, eine ehrliche Platte zu machen. Es ist etwas wunderschönes, das zu einer sehr schweren Zeit entstand." Heute, beinahe 12 Monate nach ihrem tragischen Verlust, fühlt sich die New Yorkerin wieder gestärkt. "Wenn ich etwas im vergangenen Jahr gelernt habe, dann, dass man nur ein Leben hat - und man muss dieses Leben leben! Du musst so tief lieben wie du kannst und so intensiv leben wie du kannst", mahnte Lea Michele.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche