Lauren Bacall: Tod mit 89!

Die Hollywood-Legende Lauren Bacall verstarb an den Folgen eines schweren Schlaganfalls

Sie zählte zu den letzten noch lebenden Ikonen des goldenen Hollywood-Zeitalters. Ihr Markenzeichen: Die heiser klingende Stimme. Lauren Bacall spielte an der Seite von Leinwandlegenden wie Marilyn Monroe in Film-Klassikern wie "Wie angelt man sich einen Millionär" oder mit Ingrid Bergmann und Sean Connery in "Mord im Orient-Express".

Sie hatte Affären mit Männern wie Frank Sinatra und verliebte sich bei den Dreharbeiten zu "Haben und Nichthaben" als 19-Jährige in den 25 Jahre älteren Humphrey Bogart. Er sollte ihre große Liebe bleiben. Die beiden heirateten 1945 und lebten gemeinsam in Los Angeles, bis der Schauspieler 1957 an Speiseröhrenkrebs starb. Bacall wurde mit 32 Jahren Witwe und alleinerziehende Mutter zweier Kinder im Alter von acht und vier Jahren. Später erinnerte sie sich: "Ich brauchte Jahre, um damit fertig zu werden. Eigentlich bin ich nie über seinen Tod hinweg gekommen. Über solche Dinge kommt man nicht hinweg." In den 70ern feierte Bacall außerdem große Erfolge als Theaterschauspielerin am Broadway. 2009 erhielt sie den Ehrenoscar für ihr Lebenswerk.

Im Alter von 89 Jahren verstarb die Schauspielerin nun an den Folgen eines Schlaganfalls. Das gab die Familie von Humphrey Bogart über Twitter bekannt: "In tiefer Trauer über den großen Verlust und mit Dankbarkeit für ihr wunderbares Leben, bestätigen wir den Tod von Lauren Bacall."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche