Laura Müller: Herbe Kritik von Joachim Llambi

Was "Let's Dance"-Juror Joachim Llambi von der Teilnehmerin Laura Müller hält, hat er nun in einem Interview deutlich gemacht.

Laura Müller und Michael Wendler

Er ist für seine deutlichen Worte bekannt: "Let's Dance"-Juror Joachim Llambi, 55, hat sich im Interview mit der "Bild"-Zeitung zu der diesjährigen Kandidatin Laura Müller, 19, geäußert - und deutlich gemacht, dass es die Freundin von Schlagerstar Michael Wendler, 47, nicht leicht haben wird.

Joachim Llambi: "Laura Müller? Kenn' ich nicht"

"Laura Müller? Kenn' ich nicht... Aber ich werde sie kennenlernen. Sie wird Aufmerksamkeit bei Instagram und Co. generieren. Ich bin aber nicht überzeugt, dass unsere Zuschauer sie mit offenen Armen empfangen werden", beginnt Llambi sein hartes Vorab-Urteil. "

Chrissy Teigen + John Legend

Jetzt bastelt die Familie ihre eigene Osterdekoration

John Legend und Chrissy Teigen mit ihren Kindern 
John Legen und Chrissy Teigen wachsen als Familie mit ihren Kindern Luna und Miles jeden Tag enger zusammen.
©Gala

Mir ist es auf Deutsch gesagt vollkommen egal, welchen Freund sie hat oder welches Bild sie sonst in der Öffentlichkeit abgibt", fügt Llambi hinzu.

Wenn sie Leistung bringe, werde er ihr auch gute Noten geben. Wenn sie aber nicht abliefere, werde sie schnell weg sein. "Da hilft es auch nichts, wenn der Wendler jede Woche in der ersten Reihe sitzt und wild klatscht. Wenn sie so tanzt wie er, ist sie noch schneller weg."

"Let's Dance" 2020

Das sind die tanzwilligen Stars

Laura Müller
Ailton
Ulrike von der Groeben
Sabrina Setlur

14

"Bei uns wird getanzt und nicht gesprochen - das ist schon mal gut für sie."

Damit spielt Llambi auf Wendlers "Let's Dance"-Teilnahme 2016 an. Mit seiner Tanzpartnerin Isabel Edvardsson, 37, belegte er den neunten Platz. "Das war Gruseln hoch 17, das war Fremdschämen. Da hat mir seine Tanzpartnerin Isabel Edvardsson sehr leid getan", sagt Llambi. "Als die Meldung rauskam, dass sie mitmacht, waren unsere Fans irritiert. Nicht einer fand das positiv. Aber sie ist nun mal jetzt dabei, jetzt schauen wir uns das mal an." Er wolle nicht, dass so ein junges Mädchen "bei uns zerstört wird. Ich sage mal so: Bei uns wird getanzt und nicht gesprochen - das ist schon mal gut für sie."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche