Larry Hagman: Es gibt keine traditionelle Beerdigung

Die Asche von Larry Hagman soll auf der ganzen Welt verstreut werden.

Larry Hagman (†81) soll nicht beerdigt werden, seine Asche wird in der ganzen Welt verteilt.

Der Schauspieler ('Dallas') war am Sonntag seinem Kehlkopfkrebs erlegen. Nun veröffentlichte sein Sohn Preston Hagman (50) in einem Statement, was mit den sterblichen Überresten seines Vaters geschehen wird: "Wir werden die Asche erst einmal in der Familie behalten und warten, bis meine Mutter gestorben ist. Dann können die beiden zusammen sein", wird der Sohn von Larry Hagman von 'People' zitiert. Maj Hagman (85) befindet sich im späten Stadium von Alzheimer. "Mein Vater war meiner Mutter gegenüber bis zu seinem Ende der freundlichste und fürsorglichste Mensch", pries sein Sohn den Darsteller.

Jana Ina Zarrella nach Tod des Vaters

"Es gibt gute und schlechte Tage"

Jana Ina Zarella
Jana Ina Zarrella kann wieder lachen, auch wenn sie nach wie vor eine tiefe Traurigkeit in sich spürt, wie sie sagt.
©Gala

Hagman Junior erklärte weiter, dass er die Asche seines Vaters auf der ganzen Welt verteilen wird - so hätte es sich Larry Hagman gewünscht. Laut 'Entertainment Tonight' wird es zwei private Trauerfeiern in Texas und Kalifornien geben. Einen öffentlichen Abschied soll es dann am Sonntag auf der Southfork Ranch in Dallas geben. Fans sollen dabei auch die Möglichkeit bekommen, das Anwesen zu erkunden und sich so von Larry Hagman zu verabschieden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche