Larissa Marolt im Liebesurlaub auf Ibiza: Darum macht Whitney sie so glücklich

Model-Schönheit Larissa Marolt verbringt gerade ihren Sommerurlaub mit ihrem Partner Whitney Sudler-Smith auf Ibiza - Papa Heinz Anton Marolt verriet Gala.de währenddessen, warum die Liebe der beiden so gut funktioniert

Larissa genießt mit ihrem Liebsten, Whitney Sudler-Smith, ihre Ferien auf Ibiza.

So happy

Liebesglück pur! Larissa Marolt, 23, und Whitney Sudler-Smith, 47, genießen momentan ihren Sommerurlaub und könnten augenscheinlich nicht glücklicher miteinander sein. Die ehemalige "Let's Dance"-Kandidatin und der amerikanische Regisseur sind gerade auf der Balearen-Insel Ibiza und lassen es sich dort bis ungefähr Anfang September richtig gut gehen. Dieses Glücksgefühl wollte die hübsche Blondine auch gleich mit einem süßen Pärchen-Selfie einfangen und mit ihren Fans über ihre Facebook-Seite teilen.

Larissa genießt mit ihrem Liebsten, Whitney Sudler-Smith, ihre Ferien auf Ibiza.

"Sie haben Verständnis füreinander"

Im Gespräch mit Gala.de verriet Larissas Papa Heinz Anton Marolt, 57, warum die Beziehung seiner Tochter mit dem Amerikaner so gut funktioniert. "Wer Whitney und Larissa kennt, weiß, dass das zwei sehr ernsthafte Typen sind und ich glaube sie wissen beide ganz genau, was sie wollen. Deshalb ist es absolut keine große Überraschung für mich, dass sie jetzt schon länger zusammen sind."

Papas Segen

Als Schwiegersohn in spe wollte der österreichische Hotelier Whitney zwar noch nicht bezeichnen, doch offensichtlich ist der Filmemacher auf einem guten Weg dahin. "Er ist mir sehr sympathisch, ein sehr patenter Bursche", schwärmte Marolt und ergänzte: "Ich glaube, dass die beiden sehr gut miteinander harmonieren. Das Wichtigste ist, dass man in der Lage dazu ist, eine Fernbeziehung aufrecht zu erhalten – das ist hier die Kunst und gelingt nur ganz wenigen. Konflikte auszudiskutieren, wenn man sich täglich sieht, kann jeder."

Ihr Beziehungs-Geheimnis

Doch schaffen es Larissa und ihr Schatz eben, dass sich die Distanz zwischen Österreich und Amerika nicht negativ auf ihre Liebe auswirkt - ganz im Gegenteil. "Beide haben Verständnis für den Beruf des anderen. Er ist Produzent, sie ist im Showbusiness tätig und beide haben viel zu tun. Aber sie bringen Verständnis füreinander auf – immer! Andernfalls kann eine Beziehung auch nicht funktionieren", glaubt ihr Papa.

Wandert Larissa aus?

Dass seine Tochter mal für die Liebe nach Amerika auswandern wird, dafür fürchtet sich ihr Vater hingegen überhaupt nicht. "Meine Angst ist nur, dass eines meiner Kinder mal das Unglück trifft und es unglücklich lebt. Davor, dass Larissa mal nach Amerika auswandern könnte, habe ich gar keine Angst. Das Schönste für einen Vater ist, dass das Kind glücklich ist."

Wie schön, dass Larissa ihrem Papa diese Freude bereitet und augenscheinlich so glücklich mit ihrem Whitney ist.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche