Lance Bass: Opfer eines Pädophilen

Lance Bass hat sein Schweigen über ein schlimmes Erlebnis gebrochen: In den Anfangszeiten von "'N Sync" sei er "unangemessen berührt" worden

Nachdem Schauspielerin Ashley Judd, 47, offenbart hat, einmal von einem Studioboss sexuell belästigt worden zu sein, ging nun der frühere "'N Sync"-Sänger Lance Bass mit einer ähnlichen Geschichte an die Öffentlichkeit. "Das passiert auch Männern. Es ist auch mir passiert", sagte der Ex-Boyband-Star in einer Ausgabe der "Meredith Vieira Show" über den Fall Judds.

"Nicht als Opfer gefühlt"

Das Ganze habe sich in den frühen Jahren von "'N Sync" ereignet: "Als wir angefangen haben, gab es da jemanden, der mit uns gearbeitet und uns unangemessen berührt hat", erzählte der 36-Jährige. "Mir war damals, mit 16 Jahren, sogar bewusst, dass dieser Typ ein Pädophiler war und er mich auf merkwürdige Weise angefasst hat. Ich habe mich damals allerdings nicht als Opfer gefühlt."

Drake nimmt es mit Humor

Er bricht nach Buhrufen Auftritt ab

Rapper Drake
Drake bricht ein Konzert in Los Angeles ab, weil ihn das Publikum ausbuht.
©Gala

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Lance Bass: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Lance Bass: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Lance Bass: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Von den Vorfällen habe nie ein Außensstehender erfahren, doch "die Jungs" hätten untereinander darüber geredet - wobei nicht völlig klar wurde, ob Bass mit den "Jungs" die anderen Mitglieder von "'N Sync", Justin Timberlake, JC Chasez, Joey Fatone und Chris Kirkpatrick, meinte. "Wir haben irgendwelche Witze darüber gemacht, obwohl es nichts ist, worüber man scherzen sollte", sagte der Sänger. "Aber als Kind war das einfach nur seltsam."

Vorwürfe gegen den Manager

Zur Identität des Mannes machte Bass keine Angaben. Vor einigen Jahren wurden Pädophilie-Vorwürfe gegen den früheren "'N Sync"-Manager Lou Pearlman, 61, erhoben, damals verteidigte Lance Bass diesen jedoch.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche