Lästerei übers Dschungelcamp So denkt Maren Gilzer über die Kandidaten

Maren Gilzer
© Wenn
Maren Gilzer ist die Dschungelkönigin von 2015. Gegenüber Gala urteilte sie jetzt über die aktuellen Kandidaten

Maren Gilzer kämpfte sich im letzten Jahr im Dschungelcamp bis zur Krone und überlebte sogar Walter Freiwalds Läster-Attacken. Wenn sich eine mit Zickereien im Dschungel auskennt, dann ja wohl sie. Und so hat sich Gala die 55-Jährige gleich mal auf der Fashion Week geschnappt und gefragt, was sie so von den diesjährigen Kandidaten hält, und dabei kamen interessante Aussagen zutage.

Camper kriegen ihr Fett weg

Geht es um ihren Nachfolger, hat Maren eine ganz klare Meinung, wer diese Rolle übernehmen sollte: "Mein Favorit ist Menderes. Gestern hat er ja angefangen zu singen und konnte gar nicht mehr aufhören - der ist so herrlich verpeilt, auf eine sympathische Art und Weise." Ja, Menderes ist ein Sympathieträger und erregt noch dazu Mitleid bei den Zuschauern. Einen gegenteiligen Eindruck hat die Schauspielerin hingegen von Sophia Wollersheim, die sich mit Lästereien am Lagerfeuer ja auch nicht gerade zurückhält: "Sophia kommt bei den Leuten ja super an - ich bin mir da noch nicht so sicher, inwiefern die Nettigkeit Kalkül ist. Ich glaube, sie ist um einiges berechnender, als sie tut", so Marens Einschätzung. Wer neben Sophia ebenfalls nicht gut ankommt: Die älteren Herren. Dass Gunter Gabriel freiwillig ausgestiegen ist, stört Maren nämlich nicht, im Gegenteil: "Ein Glück ist der weg - dieses Elend konnte man sich ja nicht mehr länger angucken. Jetzt müsste noch Rolf Zacher aufhören, der spielt ja den Pflegefall - spielt es aber meiner Meinung nach mehr, als er es wirklich ist."

jno Gala

>> Alle News aus dem "Dschungelcamp"


Mehr zum Thema


Gala entdecken