Lady Gaga: Sängerin knutschend mit ihrem Toningenieur erwischt

Im Liebesleben von Lady Gaga geht es gerade ziemlich turbulent zu. Jetzt wurde die "A Star is Born"-Darstellerin mit ihrem Toningenieur erwischt – knutschend!

Sind sie nun ein Paar oder nur Freunde? In den letzten Monaten machten immer wieder Gerüchte die Runde, Lady Gaga, 33, und Bradley Cooper, 44, hätten das verliebte Paar nicht nur auf der Leinwand gespielt, sondern sei sich auch im echten Leben näher gekommen. Es wurde sogar gemunkelt, die Sängerin sei bei dem Schauspieler eingezogen. Doch jetzt wendet sich das Blatt. Die "Poker Face"-Interpretin zeigte sich innig mit ihrem Toningenieur Dan Horton, 37, beim Mittagessen. Auch geknutscht wurde dabei!

Lady Gaga und Dan Horton frisch verliebt?

In einem ziemlich aufreizenden Look aus schwarzer Hotpants und schwarzem Top stöckelte Lady Gaga sichtlich stolz an der Seite von Dan Horton zu einem Date in Studio City, Los Angeles. Die beiden nahmen draußen auf der Terrasse Platz, sodass die wartenden Paparazzi sich das Schauspiel bestens anschauen konnten. 

Und natürlich drückten sie auf die Auslöser, denn Lady Gaga ließ es sich nicht nehmen, ihre vermeintlich neue Flamme vor allen Augen abzuküssen. Mehrfach beugte sich die Popqueen über ihren Begleiter, drückte ihm einen Kuss nach dem anderen auf. "People" etwa zeigt die Bilder, die die 33-Jährige knutschend mit ihrem vier Jahre älteren Lover zeigen, und auch in den sozialen Netzwerken machten die Aufnahmen schnell die Runde. 

Ablenkungsmanöver oder echte Liebe?

Glücklich sieht Lady Gaga auf den Abschüssen aus, viele Fans vermuten hinter der offensichtlichen Liebes-Show aber eben genau das – eine Show. Als Ablenkungsmanöver, um die mögliche Liaison mit Bradley Cooper in den Hintergrund zu rücken. Den beiden "A Star Is Born"-Darstellern wurde in den letzten Wochen nämlich immer wieder eine Affäre unterstellt – Gaga soll sogar der Grund für das Liebesaus von Bradley und Irina Shayk, 33, sein. Aber ist jetzt doch alles ganz anders? Die Bilder sprechen zumindest eine ziemlich eindeutige Sprache ...

Verwendete Quelle: People, Instagram, Twitter

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche