Lady Gaga: Hilfe für Italien nach dem Erdbeben

Nach dem Erdbeben in Italien mit zahlreichen Toten haben viele Prominente ihr Beileid ausgedrückt. Lady Gaga hat bereits Hilfe angekündigt

Lady Gagas Familie spendet

Nach dem schrecklichen Erdbeben mit über 120 Toten in Italien haben viele Stars ihr Mitgefühl über die sozialen Kanäle zum Ausdruck gebracht. Allen voran Lady Gaga, 30, mit bürgerlichem Namen Stefani Germanotta und selbst italienischer Herkunft, will mit einer Spende das Leid der Angehörigen und Überlebenden lindern: "Ich bete für die Menschen in Italien, die unter dem Erdbeben leiden müssen. Meine Familie wird spenden um dabei zu helfen, diese wunderschönen Städte wieder aufzubauen." Das schrieb die Sängerin bei Twitter.

Charity

Helfende Hände aus Hollywood

Was für ein Tag im Disneyland! Die "Avengers" Paul Rudd, Scarlett Johansson, Robert Downey Jr., Brie Larson, Chris Hemsworth und Jeremy Renner feiern zusammen mit Disney-Chef Bob Iger die gemeinnützige Initiave "Avengers Universe Unites".
Großfirmen wie Lego, Amazon und Co. haben Geld und Spielzeug im Wert von über 5 Millionen Dollar gespendet, das kritisch kranken Kindern auf der ganzen Welt zugute kommt. Brie Larson erfreut damit schon mal die jungen Besucher.
Das Tollste für die Kids ist aber sicherlich, ihren Superhelden Captain Marvel , Thor und Co. auch mal die Hand schütteln zu können.
Amanda Seyfrieds flauschiges Accessoire für das Charity-Event von Best Friends Animal Society könnte passender nicht sein: Die Schauspielerin sowie viele andere Promis spenden an dem Abend für den US-amerikanischen Tierschutzverein, der sich gegen das Töten von Katzen und Hunden in US-amerikanischen Tierheimen einsetzt. 

245

"Ich denke an alle Menschen in Italien"

Auch US-Mimin Olivia Wilde, 32, äußerte sich über den Kurznachrichtendienst zu der Katastrophe in Italien: "Ich denke an alle Menschen in Italien, die von dem schrecklichen Beben betroffen sind."

Ihre Gebete schickte auch La Toya Jackson, 60, gen Italien und hoffte gleichzeitig, dass nicht noch mehr passiert - "bitte bleibt sicher!", schrieb sie am Ende ihres Tweets.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche