VG-Wort Pixel

Lady GaGa Glücklich mit ihren Kurven

Lady Gaga
© littlemonsters.com
Nach ihrem Tourauftakt in Amsterdam musste Lady GaGa einige Häme einstecken, weil sie sich mit ein paar Pfunde zuviel in enge Kostüme zwängte. Doch jetzt schlägt der Weltstar zurück - und zeigt ihren Körper fast unverhüllt

Diese Frau ist nicht zu dick: Fotos, die Lady GaGa beim Auftakt ihrer "The Born This Way Ball"-Tour in Amsterdam zeigen, hinterließen vergangene Woche den Eindruck, dass sie ein paar Pfunde zuviel auf den Rippen hat. Sie selbst schob ihre Gewichtszunahme auf das gute Essen ihres Vaters. Doch nun zeigt sie, dass sie eigentlich gar keine Diät nötig hat.

Mit vier Aufnahmen, auf denen die Sängerin nur in zitronengelber Unterwäsche zu sehen ist, macht sie deutlich, auf welchem Niveau sie wegen ihrer Gewichtsschwankungen kritisiert wurde. Denn die Fotos, die sie auf ihrem Fanblog "littlemonsters.com" veröffentlichte, zeigen eine schlanke junge Frau. Doch dass sie an Esstörungen litt, ist kein Geheimnis. Zu den Bildern schreibt die 26-Jährige: "Bulimie und Anorexie seit ich 15 war."

Und obwohl sie in einem Radiointerview noch erzählte, auf Diät zu sein, stehe sie zu ihren Kilos. "Mein Freund bevorzugt mich mit mehr Kurven. Wenn ich esse, bin ich gesund und mache mir wenig Sorgen um mein Aussehen. Ich bin glücklich. Glücklicher denn je."

Lady GaGa zeigt sich fast unverhüllt auf ihrem Fanblog.
Lady GaGa zeigt sich fast unverhüllt auf ihrem Fanblog.
© littlemonsters.com

Mit den Fotos, auf denen sie sich von vorn, hinten und von der Seite zeigt, will sie auch ihre Fans dazu ermutigen, zu ihren Körpern zu stehen. Deshalb hat die "Born This Way"-Sängerin auf ihrem Blog die Aktion "Body Revolution" gestartet, bei der jeder Bilder von sich hochladen kann, die auf angebliche körperliche Mängel hinweisen. Hunderte Fans haben dies innerhalb weniger Stunden bereits getan und teilen Fotos und Geschichten von Magersucht und weiteren schweren Krankheiten.

"Ich werde nicht verrückt, nur weil mich die Öffentlichkeit beäugt. So bin ich. Und ich bin stolz, egal mit welchen Maßen", schreibt GaGa weiter.

Die exzentrische Sängerin hat bereits öfter mit ihrem Engagement gegen Diskriminierung für Aufsehen gesorgt. So gründete sie 2011 mit ihrer Mutter die "Born This Way Foundation", mit der sie sich gegen Mobbing bei Kindern und Jugendlichen einsetzt.

iwe

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken