Lady GaGa: "Lady GaGa"-Kurs an der Uni

Die "University of South Carolina" plant im nächsten Semester einen Kurs, der sich dem Thema "Lady GaGa und die Soziologie des Ruhms" beschäftigt

Lady GaGa ist nicht nur eine erfolgreiche Sängerin mit zahlreichen Nummer-Eins-Hits, sondern in Zukunft auch Gegenstand eines Uni-Seminars: Die "University of South Carolina" plant im nächsten Semester einen Kurs, der sich dem Thema "Lady GaGa und die Soziologie des Ruhms" beschäftigt.

Fashion-Looks

Der Style von Lady GaGa

Lady Gaga fährt die Krallen aus - zumindest die mit Edelsteinen und Perlen verzierte Variante. In Los Angeles zeigt sich die Sängerin im gewohnt auffälligen Look, setzt nicht nur auf eine knallige Haarfarbe, sondern auch auf ein All-Over-Paillettenkleid, extrem hohe Plateauschuhe und gefährlich lange Fingernägel. Obwohl das Outfit eigentlich nur aus Hinguckern besteht, bleiben die zentimeterlangen Nägel an der rechten Hand das absolute Highlight. Zumindest optisch: Praktisch ist diese Art Handschmuck sicher nicht. 
Wow, was für eine Lady in Red spaziert denn hier durch die Straßen von Paris? Keine Geringere als Sängerin Lady GaGa. Ihr stylishes Midi-Kleid mit Schleifen-Applikation am Hals stammt von dem amerikanischen Label "CO". Zum Kleid kombiniert die Sängerin eine Cat-Eye-Brille im 60's Look und schwarze klassische Pumps - très chic!
Wer den Leo-Look liebt, sollte sich eines merken: Je mehr Raubkatze, umso wilder das Outfit. Daher gilt die Fashion-Regel: Lieber einen Gang zurückschalten und nur ein Stück mit dem Animal-Print tragen. Doch Lady Gaga folgt ihrem ganz eigenen Mode-Gesetz. Bei ihr ist mehr einfach mehr. 
Am Abend des gleichen Tages geht Lady Gagas Kostüm-Show weiter. Von der Raubkatze verwandelt sie sich in ein Crew-Mitglied von "Star Trek". Beam her up, Scotty!

100

Ziel des Kurses ist es laut Website der Universität "einige der soziologisch relevanten Dimensionen des Ruhms von Lady GaGa aufzudecken". Die ungewöhnliche Idee zu dem Kurs kam von Professor Mathieu Deflem, der selbst ein großer Fan von Lady GaGa ist. So besuchte der 48-Jährige bereits zahlreiche Konzerte der Sängerin und besitzt mehr als 300 Platten, CDs und Singles von Lady GaGa.

Auch persönlich getroffen hat der Professor die Künstlerin bereits mehrmals. Sein größter Traum wäre es jedoch, wenn Lady GaGa einen seiner Kurse besuchen würde. "Ich werde überall erzählen, dass ich diese Vorlesung über sie ins Leben gerufen habe. Aber ich denke, dass es vor allem aus logistischen Gründen für sie nicht möglich wäre, in die Uni zu kommen".

Doch es gibt noch Hoffnung: Im Rahmen ihrer Tour wird Lady GaGa ein Konzert im nur wenige Stunden von der Universität entfernten Atlanta geben. Ob da nicht ein kleiner Klassenausflug drin wäre?

aze

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche