VG-Wort Pixel

Willi Herren Nach "Sommerhaus"-Krach: Er schießt gegen Michael Wendler

Willi Herren
© Getty Images
Willi Herren und Michael Wendler gerieten im "Sommerhaus der Stars" gehörig aneinander. Ist ihre Freundschaft endgültig am Ende? Willi Herren spricht im Interview Klartext.

Michael Wendler, 47, machte sich im "Sommerhaus der Stars" nun wirklich keine Freunde. In Folge drei mussten er und Freundin Laura Müller, 19, ihre Koffer packen. Besonders Willi Herren, 44, war der Wendler zunehmend ein Dorn im Auge. Er nannte den Party-Sänger "überheblich" und "arrogant". Später sagte er ihm noch ins Gesicht, dass er "hohl" und "ein Kackvogel" sei.

Willi Herren: Die Freundschaft mit Michael Wendler ist erstmal vorbei

Seit den "Sommerhaus"-Dreharbeiten sind fast zwei Monate vergangen, die dicke Luft zwischen Willi Herren und Michael Wendler hält aber an. "Seit dem Sommerhaus haben wir gar keinen Kontakt mehr", sagt Willi Herren zu "Bild". "Zuletzt haben wir uns beim [Musikfestival] Landshut Olé gesehen, sind uns aber bewusst aus dem Weg gegangen". Der ehemalige "Lindenstraße"-Darsteller erklärt, was ihn besonders aufregt. "An sich schade, weil der Michael als Mensch ganz nett sein kann. Doch seine Kunstfigur, 'den Wendler', finde ich daneben. Zuletzt hat er sich meiner Frau und mir gegenüber leider immer nur von dieser Seite aus gezeigt", so Willi Herren.

Jana Ina Zarrella

Michael Wendler ist ihm zu arrogant

Bis auf Ex-"Big Brother"-Kandidatin Sabrina Lange, 52, war im "Sommerhaus" kaum jemand gut auf den Wahl-Amerikaner, der in Florida lebt, anzusprechen. "Er hat sich arrogant verhalten, mich teilweise ignoriert und war nur darauf bedacht, selbst gut dazustehen. Das haben auch nahezu alle anderen Bewohner so wahrgenommen. Nicht umsonst hat fast jeder ihn nominiert", erklärt Willi Herren den schnellen Rauswurf seines Schlagerkollegen. Herren hatte und hat jedenfalls keine Lust auf die "typische Wendler-Show", wie er es nennt.

Verwendete Quelle: Bild

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken