Walter Freiwald (†65) : Termin für Beerdigung steht fest

Walter Freiwald ist gestorben. Das bestätigt das Management des Moderators, der an Krebs erkrankt war, auf seinem offiziellen Instagram Profil.

Walter Freiwald
Letztes Video wiederholen
Erst vor kurzem gab Walter Freiwald seine unheilbare Krankheit bekannt, nun ist der Moderator im Alter von 65 Jahren gestorben.

Walter Freiwald ist im Alter von 65 Jahren an den Folgen seiner Krebserkrankung gestorben. Erst vor wenigen Wochen hatte er seine Krankheit öffentlich gemacht.

Walter Freiwald: Er hat den Kampf gegen den Krebs verloren

Auf dem offiziellen Instagram Profil des ehemaligen Dschungelcamp-Teilnehmers bestätigt Walter Freiwalds Management, dass der Entertainer am 16. November verstorben ist. "Wir trauern um Walter Freiwald", heißt es dort und weiter: "Am 16.11.2019 hat er den Kampf gegen den Krebs verloren. Sein Lebenswerk als Moderator und Entertainer, wie auch als liebender Ehemann und Familienvater bleibt unvergessen. Wir bitten höflich darum, die Privatsphäre seiner Familie zu respektieren und von Interview- und Presseanfragen abzusehen." Wie sein ehemaliger Haussender RTL berichtet, soll der Moderator am heutigen Donnerstag zur letzten Ruhe gebettet werden.

Trauer in den sozialen Medien

Walter Freiwald hatte auf Twitter das erste Mal seine Erkrankung öffentlich gemacht. "Ich werde diese Krankheit nicht überleben. Der Krebs ist ein Arschloch und wird mich töten. Ich liebe meine Frau und meine Kinder", schrieb er Anfang November und löste damit große Bestürzung bei Freunden, Kollegen und Fans aus. In den sozialen Medien trauern seine Fans um den ehemaligen "Der Preis ist heiß"-Moderator. "Ruhe in Frieden. Du hast mich immer zum Lachen gebracht", schreiben viele Anhänger, die den Hinterbliebenen des Moderators viel Kraft wünschen.

Seine Promi-Freunde sind bestürzt

Sara Kulka, 29, die mit Walter Freiwald im Dschungelcamp war, machte ihrer Trauer Luft. "Ruhe in Frieden lieber Walter", schrieb das Model. "Es war mir eine Freude dich kennenzulernen, du hast mir die Zeit im Dschungelcamp schöner gemacht. Ich wünsche dir eine gute Reise. Deinen Angehörigen schicke ich viel Kraft." Harry Wijnvoord, 70, der lange mit dem Moderator zusammen arbeitete, sagte zu "RTL": "Ich bin tief traurig und in meinen Gedanken bei Walters Familie". Er sei froh, dass er kurz vor dem Tod seines Ex-Kollegen über seinen Schatten gesprungen sei und ihn kontaktiert habe. "Bei unserem letzten Gespräch war seine Stimme noch stark, aber aus dem Inhalt des Gesprächs war zu schließen, dass er sehr schwach ist", so Wijnvoord.

Comedian Oliver Kalkofe, 54, meldete sich auf Twitter zu Wort. "Ohne Dich wäre das deutsche TV sehr viel trauriger und farbloser gewesen. Danke für den Wahnsinn, die Freude und die Energie. Ruhe in Frieden", verabschiedet er sich von der TV-Legende.

Verwendete Quelle: Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche