VG-Wort Pixel

Victoria's Secret Fashion Show abgesagt

Alanna Arrington, Victoria's Secret
Alanna Arrington, Victoria's Secret
© Getty Images
Gerüchte kursierten schon länger, jetzt steht es fest: Es wird in diesem Jahr erstmal seit 1995 keine Fashion Show mit den legendären Engeln von Victoria's Secret geben. Ein Comeback ist allerdings nicht ausgeschlossen.

 Die Fans der sexy Engel von Victoria's Secret müssen jetzt ganz stark sein! In diesem Jahr wird es keine Fashion Show geben. Das gab Stuart B. Burgdoerfer, Vizepräsident von "Brand" bekannt, die Partnerfirma von Victoria's Secret. Gerüchte, die legendäre Show könnte erstmals seit dem ersten Runway-Spektakel  in 1995 ausfallen, gab es schon länger. Die Marke verzeichnet seit 2016 sinkende Verkaufszahlen. Einst war die sexy Engel-Parade die am meisten gesehene Fashion Show weltweit mit mehr als 800 Millionen Zuschauern. Doch auch bei den Einschaltquoten sanken die Zahlen zuletzt massiv. Die Show im vergangenen Jahr war der bisherige Tiefpunkt. Nun zogen die Verantwortlichen die Konsequenzen. 

Victoria's Secret Show abgesagt

Mit Produktionskosten von rund 12 Millionen Dollar war der Aufwand im Vergleich zu den Umsatzergebnissen offenbar nicht mehr zu rechtfertigen, spekuliert das Finanzmagazin "Fortune". Bereits im Mai hatte Lex Wexler, Chef der Brands-Gruppe, Spekulationen ausgelöst, als er das Fernsehen als nicht mehr zeitgemäßes Medium für die Fashion Show bezeichnete. "Mode ist ein Geschäft, dass sich ständig neu erfindet. Und darum müssen auch wir uns weiterentwickeln und wachsen", sagte Wexler damals. Es gibt laut "People" Magazin offenbar Pläne, die Show in einem neuen Formar und womöglich in Kooperation mit einem Streaming-Service oder einer Social-Media-Plattform neu aufleben zu lassen. 

Auch Heidi Klum war ein Engel

Die jährliche Victoria's Secret Show war über Jahrzehnte ein Highlight in der Modewelt. Seit der ersten Show in 1995 war sie Bühne für zahlreiche Supermodels wie Naomi Campbell, Gisele Bundchen, Miranda Kerr und Heidi Klum. Ein Markenzeichen der sexy Outfits waren die übergroßen Flügel, die Models zu Engeln machte. Kritisiert wurde die Show zuletzt allerdings wegen fehlender "Diversity" bei der Buchung der Models.

Verwendete Quellen: Fortune, People

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken