Tina Turner: Comeback mit 77?

Tina Turner ist eine der erfolgreichsten Künstlerinnen aller Zeiten. In 2009 verabschiedete sich die Sängerin in den Ruhestand und lebte seitdem mit ihrem deutschen Ehemann zurückgezogen in der Schweiz. Nun kehrt die "Queen of Rock and Roll" ins Rampenlicht zurück

Tina Turner

Tina Turner, 77, verkaufte Millionen von Platten, gewann elf Grammys und mit ihren Live-Konzerten lockte sie mehr Zuschauer an als jede andere Solo-Künstlerin in der Musikgeschichte. Auch ihre private Lebensgeschichte - Turner wurde von Ex-Ehemann Ike Turner jahrelang schwer misshandelt - berührte viele Menschen. Sie galt vor allem vielen weiblichen Fans als Sinnbild für eine starke Frau, die sich trotz zahlreicher Niederschläge nicht unterkriegen lässt und am Ende triumphierte. In 2009 spielte Tina Turner nach vielen Jahrzehnten im Showgeschäft ihr letztes Konzert und zog sich ins Privatleben zurück. Nun tauchte Tina Turner in London auf - und verkündete eine ganz besondere Neuigkeit. 

Tina Turner - Das Musical

Im Londoner Hospital Club präsentierte Turner die Pläne für ein neues Musical, dass ihre private und musikalische Lebensgeschichte erzählen wird. "Tina - The Tina Turner Story" wird am 21. März im Londoner Aldwych Theatre seine Premiere feiern. Bei der Präsentation erzählte die Musikerin, dass sie anfangs gezögert habe bei der Idee: "Ich wollte es nicht machen. Ich sagte: Ich brauche kein Musical. Ich brauche keine weitere Show". Doch Turner ließ sich schließlich doch überzeugen und arbeite mit dem kreativen Team gemeinsam an einem Konzept. "Es war mir wichtig, die ganze Geschichte meines Lebens zu erzählen." Auch die Jahre, in denen sie von Ike Turner regelmäßig ohnmächtig geprügelt wurde und mit blauem Auge und geschwollener Nase auf die Bühne musste. "Manchmal stand ich mit sehr starken Schmerzen auf der Bühne, aber wir haben keine Show abgesagt". 

Elena Miras

Sie stichelt gegen Laura Norberg

Elena Miras
Elena Miras ist bekannt dafür, dass sie polarisiert und ihre Meinung sagt.
©Gala

Ruhestand in der Schweiz

Turner, die eigentlich Anna Mae Bullock heißt, zog in den 1990er-Jahren in die Schweiz in das idyllische Örtchen Küssnacht. In 2013 nahm sie die Schweizer Staatsbürgerschaft an und heiratete ihren langjährigen deutschen Lebensgefährten Erwin Bach. Seit sie sich nach ihrer letzten Tournee offiziell in den Ruhestand verabschiedete, widmete sich Turner verstärkt der spirituellen Lehre. 

Nie mehr auf Tournee

Das hektische Leben des Showbusiness vermisst Tina Turner nach eigenen Worten nicht. "Ich genieße es einfach lange zu schlafen, das Haus ständig neu zu dekorieren oder spazieren zu gehen. Eben all diese Dinge, von denen ich früher immer geträumt habe, wenn ich auf Tournee war", sagt sie. Für das Musical, dass ihren Namen trägt, hat sich die gebürtige Amerikanerin aus Brownsville, Tennessee, nun also doch nochmal ins Rampenlicht stellen lassen. Eine weitere Tournee aber schließt Tina Turner aus. "Ich bin einfach zu gerne Musik-Rentnerin". 


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche