VG-Wort Pixel

Sharon Osbourne "Ich will ein neues Gesicht"

Sharon Osbourne
Sharon Osbourne
© Getty Images
Sharon Osbourne legt sich wieder unters Messer. Eigentlich wollte die Frau von Ozzy Osbourne nie mehr Schönheitsoperationen vornehmen lassen, jetzt änderte sie ihre Meinung. Der Grund ist verstörend

Als sich Sharon Osbourne, 66, vor einigen Jahren beide Brüste amputieren ließ, hatte die Frau von Skandal-Rocker Ozzy Osbourne, 70, Schönheitsoperationen abgeschworen. Sie wollte sich nie mehr operieren lassen, wenn es nicht unbedingt nötig ist, weil sie nach einem massiven Gewichtsverlust ihr eigenes Antlitz nicht mehr mochte. "Mein Gesicht sah aus wie Plastik und ich hätte mir gewünscht, dass ich diese Schönheitsoperationen niemals hätte machen lassen", sagte sie 2012. Jetzt tut es doch wieder. Aus einem ganz anderen Grund. 

Sharon Osbourne: Neue Schönheits-OP

In der amerikanischen Show "The Talk", bei der Osbourne seit Jahren zu den festen Moderatoren gehört, offenbarte sie nun, dass sie sich im August doch wieder unters Messer legen wird. "Meine nächste Schönheitsoperation ist gebucht", sagte sie. Und weiter: "Wenn ich im September zurück komme in die Show, werde ich ein neues Gesicht haben." Der Grund: "Ich möchte nicht aussehen wie meine Mutter."

Probleme mit Depressionen

Erst kürzlich hat Sharon Osbourne über ihre psychischen Probleme in der Vergangenheit gesprochen. Sie hatte unter anderem gestanden, dass sie sich schon dreimal das Leben nehmen wollte und unter Depressionen leidet. Noch immer, so Osbourne, hadert sie manchmal damit, ihre negativen Gedanken unter Kontrolle zu bringen. 

Hilfe bei Depressionen bietet die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer: 0800/111 0 111

Verwendete Quellen: People Magazin

Das könnte Sie auch interessieren: 

Gala Los Angeles

Mehr zum Thema


Gala entdecken