VG-Wort Pixel

Sean "Diddy" Combs Mutter vierer seiner Kinder ist tot

Sean "Diddy" und Kim Porter (†)
Sean "Diddy" und Kim Porter (†)
© Wenn
Schocknachricht für Musikmogul Sean "Diddy" Combs. Seine langjährige Lebensgefährtin und Mutter vier seiner Kinder wurde tot in Los Angeles aufgefunden

Musiker und Geschäftsmann Sean "Diddy" Combs ist geschockt: Kim Porter (†), seine langjährige Lebenspartnerin und Mutter vierer seiner Kinder, wurde tot in ihrem Zuhause in Toluca Lake bei Los Angeles aufgefunden. Sie wurde nur 47 Jahre alt. Wie das People-Magazin berichtet, hat Porter offenbar in den letzten Wochen unter einer Lungenentzündung gelitten. Die tatsächliche Todesursache ist noch nicht bekannt, es wurde aber bereits von einem Herzstillstand gesprochen als Folge der Lungenentzündung. 

Sean Combs trauert um Ex-Freundin

Ein Sprecher von Sean Combs hat den Tod von Parker bestätigt. "Wir bitten darum, dass die Familie nun die Privatsphäre haben kann, die sie zum Trauern braucht", heißt es in der Stellungnahme. Combs und Parker begannen ihre Romanze in den 1990er-Jahren, in deren Verlauf sie sich mehrfach trennten und wieder zueinander fanden. Aus der Beziehung gingen drei Kinder hervor: Sohn Christian, 20, und die 11-jährigen Zwillingsschwestern D’Lila Star and Jessie James. Sean Combs ist zudem der Ziehvater von Parkers Sohn Quincy, 27, den er auch öffentlich immer als "mein Sohn" bezeichnete. 

Stürmische Liebe mit Höhen und Tiefen

Combs und Parker trennten sich erstmals in 1999 - und stritten anschließend vor Gericht um die Unterhaltszahlungen für Sohn Christian. Nachdem Combs Beziehung mit Jennifer Lopez in die Brüche ging, gab der Rapper und Porter ihrer Liebe nochmal eine Chance. Sie bekamen zwei weitere Kinder, aber in 2007 endete die Liebe endgültig. Trotz der Trennung sind Combs und Parker über die Jahre freundschaftlich verbunden geblieben. Der Tod seiner Ex-Lebensgefährtin trifft Combs daher sehr hart.

Das könnte Sie auch interessieren: Verwendete Quellen: People

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken