Charlize Theron: Klare Worte: Sie wurde sexuell belästigt

Die Schauspielerin Charlize Theron schämt sich nicht, über ihre Vergangenheit zu sprechen.

Schauspielerin Charlize Theron, 44, gibt im Moment viele Interviews, um ihren neuen Film “Bombshell” zu bewerben. In dem Film geht es um sexuelle Belästigung, basierend auf einer wahren Geschichte. Charlize Theron setzt sich gerne für starke Frauen ein und hat selbst keine Scheu, die Karten auf den Tisch zu legen. Ihre eigene Geschichte zu diesem Thema hat sie selbst schon öfter erzählt und dennoch kann sie damit noch nicht abschließen.

Charlize Theron: Auch sie wurde sexuell belästigt

Es war 1994, am Anfang ihrer Karriere in Hollywood, als ein berühmter Regisseur sie zu einem Vorsprechen in seinem Haus einlud. Als sie auftauchte, fand sie den Regisseur trinkend und im Schlafanzug. Er berührte ihr Bein; sie entschuldigte sich und verschwand eiligst. Erst Jahre später wurde Charlize Theron klar, dass ihre Erfahrung eine sexuelle Belästigung war.

Olivia Marei + Patrick Heinrich

GZSZ-Traumpaar Erik und Toni im Interview

Olivia Marei und Patrick Heinrich
Patrick Heinrich und Olivia Marei spielen bei GZSZ das Paar Erik und Toni. Die Fans lieben die beiden und interessieren sich natürlich auch für deren Privatleben.
©Gala
View this post on Instagram

Oh, what a night ✨#BombshellMovie

A post shared by Charlize Theron (@charlizeafrica) on

In einem Interview mit “NPR” spricht die Schauspielerin erneut über ihre Erfahrung von damals und erklärt, warum der Name des Regisseurs nie veröffentlicht wurde. “Ich habe seinen Namen preisgegeben. Man weiß es nur nicht, denn jedes Mal, wenn ich seinen Namen offenbarte, traf der Journalist die Entscheidung, seinen Namen nicht zu schreiben, und das zeigt, wie tief dieses Problem wirklich ist”, so die Schauspielerin. Sie möchte jetzt allerdings den Namen nicht nennen, um die Promo für ihren Film, den sie auch produziert hat, nicht zu überschatten. Sie schließt das für einen späteren Zeitpunkt aber nicht aus.

"Ich habe nicht den Wunsch, ihn zu beschützen"

“Ich denke, es wird eine Zeit und einen Ort geben, an dem ich das definitiv teilen werde. Ich war schon immer ehrlich. Ich habe nicht den Wunsch, ihn zu beschützen, aber ich möchte auch nicht, dass er diesen Film im Moment überschattet. Es wird einen richtigen Zeitpunkt geben, an dem ich noch einmal darüber sprechen werde, und ja, ich werde seinen Namen sagen”, so Theron weiter. Der Film “Bombshell” basiert auf der wahren Geschichte des ehemaligen CEO des US-Senders “Fox News”, Roger Ailes. Dieser ist 2016 nach den Anschuldigungen zurückgetreten und im Mai 2017 verstorben.

Charlize Theron ist die Mutter zweier Kinder,  August Theron, 4, und Jackson Theron, 7. Der Film “Bombshell – Das Ende des Schweigens” wird in Deutschland am 13. Februar 2020 in den Kinos starten. Mit dabei in dem Film sind auch Nicole Kidman, 52, und Margot Robbie, 29.

Verwendete Quellen: NPR, Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche