Salma Hayek: Ihr Ehemann greift tief in die Tasche

Salma Hayeks milliardenschwerer Gatte François Pinault hat angekündigt, den Wiederaufbau von Notre-Dame mit 100 Millionen Euro aus seinem Privatvermögen zu unterstützen. Wenig später zog auch der Luxuskonzern LVMH mit einer 200-Millionen-Spende nach

Kathedrale Notre-Dame de Paris
Letztes Video wiederholen
Die Kathedrale Notre-Dame in Paris brannte lichterloh: So geschockt reagieren die Stars auf die Katastrophe.

Noch immer mag man kaum glauben, dass Notre-Dame, eine der berühmtesten Kirchen der Welt, durch ein Feuer fast zerstört worden wäre. Nach stundenlangem Zittern konnte die Feuerwehr schließlich Entwarnung geben: Die Struktur der gotischen Kathedrale sei gerettet worden. Große Teile des Dachstuhls und der Turm in der Mitte des Dachs sind allerdings den Flammen zum Opfer gefallen. Der französische Präsident Emmanuel Macron, 41, versprach, die Kathedrale wieder aufzubauen.

Kräftemessen der Modegiganten

Nach Salma Hayeks, 52, Ehemann François-Henri Pinault, 56, hat jetzt auch der französische Milliardär Bernard Arnault, 70, eine Millionenspende für den Wiederaufbau der Kathedrale Notre-Dame angekündigt. Dem Unternehmer gehört beinah die Hälfte von Moët Hennessy Louis Vuitton (LVMH). Mit einem Vermögen von rund 72 Milliarden ist er laut "Forbes" der drittreichste Mensch der Welt. LVMH ist der weltweit branchenführende Konzern in der Luxusgüterindustrie, zu dem etwa Marken wie Givenchy, Louis Vuitton und der Champagnerhersteller Moët et Chandon gehören. Auf seinem offiziellen Instagram-Account ließ das Unternehmen jetzt mitteilen, 200 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen, um Notre-Dame wiederaufzubauen. 

Mit seiner großzügigen Ankündigung hat LVMH-CEO Arnault den Mann von Salma Hayek noch übertroffen. Hayeks Gatte Pinault hatte erklärt, 100 Millionen Euro für den Wiederaufbau von Notre-Dame bereitzustellen. Er ist einer der reichsten Franzosen und Besitzer der Luxusgüter-Holding Kering, zu der etwa Gucci, Balenciaga und Saint Laurent zählen. 

Bernard Arnault, hier mit seiner Frau Hélène Arnault, kündigt an, 200 Millionen Euro bereitzustellen.

Salma Hayek: Ihr Mann will helfen

"Diese Tragödie betrifft alle Franzosen und darüber hinaus alle Menschen, denen Spiritualität etwas bedeutet", schrieb Pinault laut der französischen Zeitung "Le Figaro" in einer Mitteilung. "Jeder möchte diesem Schmuckstück unseres Kulturerbes schnellst möglichst neues Leben einhauchen", erklärte der Unternehmer, der aus einer der reichsten Familien Frankreichs stammt, und sagte weiter, dass er und seine Familie entschieden hätten, 100 Millionen Euro aus ihrem Privatvermögen für den Wiederaufbau von Notre-Dame bereitstellen zu wollen.

Salma Hayeks Mann François Pinault will 100 Millionen Euro spenden.

Paris hat eine besondere Bedeutung für das Paar

Paris hat für Salma Hayek und François-Henri Pinault eine besondere Bedeutung. Hier haben sie 2009 geheiratet, in einem Standesamt, das nur wenige Minuten von Notre-Dame entfernt liegt. Das Paar hat zudem einen Wohnsitz in der Nähe der Kathedrale. "Ich bin schockiert und tieftraurig, dass Notre-Dame gerade zu Rauch wird", schrieb die Schauspielerin auf Instagram. Ob sie ihren Mann zu der großzügigen Spende angeregt hat?

Waldbrände in Kalifornien

Stars teilen dramatische Ereignisse

Gerard Butler sucht sein Anwesen auf, das er während der Evakuierung von Malibu verlassen musste. Doch von seinem Zuhause ist nur noch eine verkohlte Ruine übrig geblieben.
Shannen Doherty unterstützt die Feuerwehrmänner, die im Kampf gegen die Flammen ihr Leben riskieren.
In ihrem Wohnort Malibu hat das Feuer besonders stark gewütet und Schutt und Asche hinterlassen.
Die ehemalige "Beverly Hills, 90210"-Schauspielerin packt selbst mit an.

26

Verwendete Quellen: Le Figaro, Instagram, People

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche