VG-Wort Pixel

Rihanna Seltenes Interview über ihr Privatleben

Rihanna
© Getty Images
Rihanna ist nicht nur als Musikerin, sondern auch als Designerin sehr erfolgreich. Im Interview mit "Vogue" spricht sie über ihre Beziehung mit einem saudi-arabischen Geschäftsmann und ihre Familienplanung.

Mit ihrem Label "Fenty" wirbelt Rihanna, 31, gerade ordentlich die Modewelt durcheinander. Die Sängerin arbeitet aber nicht nur als Designerin, sondern auch an einem neuen Album. Es soll laut "Eonline" den Titel "R9" tragen.

Rihanna: Sie will unbedingt Kinder

"Meine neue Musik hört sich nach Raggae an", so Rihanna, die auf Barbados groß wurde. "Raggae fühlt sich immer gut an und ich wollte dorthin zurückkehren". Wann "R9" erscheint, wollte sie nicht verraten. Dafür ließ sich der sonst so private Star ein paar Infos zu seiner Beziehung mit dem saudi-arabischen Geschäftsmann Hassan Jameel, 31, entlocken. "Ich bin schon seit einer Weile fest mit jemandem zusammen und es läuft toll. Ich bin sehr glücklich", verriet sie. Auf die Frage nach Nachwuchs antwortete sie mit: "Ohne jeden Zweifel."

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Sie lehnte einen Auftritt beim Superbowl ab

Rihann ließ noch eine weitere Bombe platzen. Sie verriet, dass ihr letztes Jahr angeboten wurde, in der Halbzeit des Superbowls aufzutreten. Sie lehnte ab, aus Solidarität mit dem ehemaligen American Footballspieler Colin Kapernick, 31. Der Afro-Amerikaner weigerte sich, zur Nationalhymne aufzustehen und löste damit eine Rassismus-Debatte in den USA aus. "Es gibt Dinge bei der NFL [der Profi-Liga], mit denen ich nicht einverstanden bin. Ich wollte nicht, dass sie durch mich auf irgendeine Art und Weise einen profitieren", so Rihanna. Letzten Endes übernahm Justin Timberlake, 38, den Halbzeit-Auftritt.

Verwendete Quellen: Eonline, Vogue

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken