Reese Witherspoon: Heimliche Tränen wegen Tochter Ava

Hollywood-Star Reese Witherspoon tut sich schwer damit, dass Tochter Ava bald von Zuhause ausziehen wird

Als Reese Witherspoons Tochter kürzlich ihren 18. Geburtstag feierte, gratulierten Mama Reese, 41, und Papa Ryan Phillippe, 43, noch mit rührenden Posts auf Instagram. Mit Kinderfotos von Ava und süßen Liebeserklärungen schwärmten die stolzen Eltern ganz öffentlich von ihrem ältesten Spross. Doch tief drinnen ist vor allem traurig über die Tatsache, dass Ava schon bald das heimische Nest verlassen wird.

Reese Witherspoon mit Tochter Ava


Reese Witherspoon weint heimlich

In einem Interview mit GALA.de zu ihrem neuen Film „Home Again“ (Kinostart ist am 23. November) hat die Schauspielerin verraten, dass es bittersüße Momente sind zu realisieren, dass die Tochter nun erwachsen wird. „Man will einerseits, dass die Kinder selbständig werden und ihren eigenen Weg gehen. Wenn es dann aber soweit ist, überkommen einen schon mal die Emotionen und es fließen ein paar heimliche Tränen. Aber es sind Tränen der Freude“, sagt Reese.

Papa Ryan Phillippe plaudert über Avas Studien-Pläne 

Ava Phillippe besucht derzeit noch die High School in Los Angeles, nach dem Abschluss im kommenden Jahr will die 18-jährige studieren. Papa Ryan hat in einem Interview mit der Morning-Show „Live with Kelly and Ryan“ erklärt, Ava bewirbt sich bereits an Universitäten an der US-Westküste. Unter anderem in Berkeley, Washington State und in San Diego. „Sie ist ein California-Girl und möchte gerne in der Nähe bleiben“, sagt Ryan.


Mit den jüngeren Kindern alle Hände voll zu tun

Auch wenn Ava im kommenden Jahr ausziehen wird - die Mutterpflichten werden Reese noch eine ganze Weile beschäftigen. Avas Bruder Deacon ist erst 13, Stiefbruder Tennessee aus der Ehe mit ist vier Jahre alt. 

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche