VG-Wort Pixel

Prinzessin Eugenie Sie will endlich im Mittelpunkt stehen

Prinzessin Eugenie
© Getty Images
In wenigen Wochen tritt Prinzessin Eugenie vor den Traualtar. Ihre Hochzeit wird um einiges größer als die von Prinz Harry und Herzogin Meghan. Das ist von der Prinzessin mit Absicht so geplant

In Kürze steht bei den britischen Royals die zweite Hochzeit für dieses Jahr ins Haus. Prinzessin Eugenie, 28, heiratet ihren Verlobten Jack Brooksbank, 32. Obwohl die Tochter von Prinz Andrew, 58, weit weniger in der Öffentlichkeit steht als ihr Cousin Prinz Harry, 34, wird ihre Hochzeit doch um einiges prunkvoller.

Prinzessin Eugenie: Sie glaubt, sich den Glamour verdient zu haben

Und das hat einen Grund: Wie "Vanity Fair" unter Berufung auf einen Insider schreibt, hat die Prinzessin das Gefühl, sich eine große Feier verdient zu haben. "Eugenie und Jack wollten eigentlich schon 2017 heiraten, aber sie mussten die Hochzeit von Prinz Harry abwarten", so der Insider. "Deshalb denken die Yorks, dass Eugenie sich ihren Moment im Scheinwerferlicht und eine prunkvolle Hochzeit verdient hat."

Allein die Sicherheit kostet über zwei Millionen Euro

Rund 850 Gäste werden zu der Feier erwartet, das sind knapp 250 mehr als bei Prinz Harry und Herzogin Meghan, 37. Allein die Sicherheitsvorkehrungen kosten die Royals mehr als zwei Millionen Euro. Die Feier an sich soll mehr als 100.000 Euro kosten. Unter anderem werden Sir Elton John, 71, Robbie Williams, 44, und George Clooney, 57, zu der Zeremonie erwartet. 

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken