VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine besorgt Fühlt sich Prinzessin Charlotte vernachlässigt?

Prinzessin Charlotte + Herzogin Catherine
Prinzessin Charlotte + Herzogin Catherine
© Getty Images
Fühlt sich Prinzessin Charlotte durch die Geburt ihres kleinen Bruders vernachlässigt? Genau diese Frage scheint Herzogin Catherine zu beschäftigen

Gerade erst ein paar Tage ist Prinz LouisArthur Charles alt, aber schon die ganze Welt ist verrückt nach dem dritten Kind von Herzogin Catherine, 36, und Prinz William, 35. Ob sich diese Euphorie auf seine Geschwister Prinz George, 4, und Prinzessin Charlotte, 2, überträgt?

Prinzessin Charlotte: Nicht mehr das Nesthäkchen

Für Prinzessin Charlotte bedeutet die Ankunft ihres kleinen Bruders vor allem, dass sie jetzt nicht mehr das Nesthäkchen ist. Prinz Louis dürfte die volle Aufmerksamkeit seiner Eltern fordern. Das scheint Herzogin Catherine Sorge zu bereiten. "Die Herzogin macht sich Gedanken, dass Prinzessin Charlotte die Veränderung am härtesten treffen wird", erklärt ein Insider gegenüber dem amerikanischen "People"-Magazin. "Weil die Prinzessin aber so selbstbewusst ist, hofft Herzogin Catherine, dass sie sich schnell an die neuen Umstände gewöhnen wird."

The Look of Love: Die frischgebackenen Eltern Prinz William und Herzogin Catherine sind im Babyglück.

Herzogin Catherine und Prinz William: Sie feiern ihren siebten Hochzeitstag

Prinzessin Charlotte hatte zudem ein paar Tage Zeit, ihren Baby-Bruder besser kennenzulernen. Anders als Prinz George, der zur Schule musste, hatte die Prinzessin nach der Geburt des Babys noch ein paar Tage frei und durfte zuhause bleiben. Für ihre Eltern war das Wochenende ganz besonders. Am 29. April hat das Paar nämlich seinen siebten Hochzeitstag gefeiert. Der erste große Feiertag für die jetzt fünfköpfige Familie.

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken