VG-Wort Pixel

Prinz Harry Er will kein Fernsehfutter werden

Prinz Harry
© Getty Images
Prinz Harry schießt gegen die britische TV-Serie "The Crown", die sich um Queen Elizabeth und ihre Familie dreht. Der Gatte von Herzogin Meghan möchte nicht, dass sein Leben fiktionalisiert wird.

Prinz Harry, 35, macht die Medien verantwortlich für seine Flucht aus dem britischen Königshaus. In einer Rede sagte er vor Kurzem, dass sein Rücktritt als Senior Royal damit zusammenhing, Herzogin Meghan, 38, und den gemeinsamen Sohn besser schützen zu wollen.

Prince Harry: Keine Lust auf "The Crown"

Auch mit der erfolgreichen Netflix-Serie "The Crown", in der unter anderem Olivia Colman, 45, und Helena Bonham Carter, 53, mitspielen, will der Prinz nichts zu tun haben. "The Crown" fiktionalisiert das Leben von Queen Elizabeth, 93, und ihrer Familie. Drei Staffeln wurden bis jetzt ausgestrahlt, die chronologisch das Leben der Royals aufarbeiten und aktuell in den 1970er Jahren angekommen sind. Angela Levin, die eine Biographie über Prinz Harry geschrieben hat, erzählte in einem Interview mit "BBC Breakfast", dass der jüngere Bruder von Prinz William, 37, auf keinen Fall in der Serie thematisiert werden wolle. "Ich werde 'The Crown' stoppen, bevor sie mit mir anfangen", soll der Prinz gesagt haben.

Er genießt die Freiheit mit Herzogin Meghan in Kanada

Seit ein paar Tagen genießt der Prinz das Familienleben mit Herzogin Meghan und Archie in seiner neuen Wahlheimat Kanada. Aktuell wohnt das Trio noch auf der Halbinsel Vancouver Island, aber angeblich sollen sie sich für eine Villa in der Westküstenmetropole interessieren. Die Herzogin wurde bereits beim Spaziergang mit ihren Hunden gesichtet. Archie trug sie dabei in einer Schlinge vor ihrer Brust. Viele Royal-Fans sind gespannt, wie es für die Sussexes weitergehen wird.

Verwendete Quelle:Eonline

Gala Los Angeles

Mehr zum Thema


Gala entdecken