VG-Wort Pixel

Prinz Harry Das steckt hinter seiner Reise nach Berlin

Prinz Harry
© Getty Images
Prinz Harry ließ Herzogin Meghan in London zurück und düste für 24 Stunden nach Berlin. Jetzt kam raus, was hinter dem geheimen und sehr glamourösen Trip steckte

Nur wenige Wochen vor der Geburt seines ersten Kindes will Prinz Harry, 34, Herzogin Meghan, 37, vermutlich gar nicht mehr von der Seite weichen. Für einen Abstecher nach Berlin machte der Prinz allerdings eine Ausnahme.

Prinz Harry: So verliefen seine 24 Stunden in Berlin

Wie "Bild" berichtet, verbrachte er einen ganzen Tag in der Hauptstadt. Nach seiner Ankunft am Mittwochabend (6. März) fuhr er direkt in das exklusive Club-Hotel "SoHo House". Dort haben nur zahlende Mitglieder Zutritt. Über einen Hintereingang hat der Prinz das Hotel betreten und es sich angeblich in einer Loft-Suite für rund 3.000 Euro pro Nacht gemütlich gemacht. Später soll er Besuch von zwei Personen gehabt haben, so "Bild".

Er war im Auftrag seiner Stiftung unterwegs

Am nächsten Tag düste der werdende Vater zur Tourismusmesse. Sein Sprecher erklärte gegenüber "Bild": "Der Besuch in Berlin war kein offizieller, sondern war rein privater Natur. Er nahm vor Ort an Gesprächen bezüglich eines Nachhaltigkeits- und Tourismusprojekts im Rahmen der 'Royal Foundation' teil." Auf der Messe hielt der Prinz sich für ein paar Stunden in einem abgesperrten Bereich auf, bevor er am Nachmittag mit einem Linienflug von British Airways zurück nach London und zu seiner Frau düste. Hoffentlich verrät er bald, was sich hinter dem geheimnisvollen Projekt verbirgt!

Gala Los Angeles

Mehr zum Thema


Gala entdecken