Prinz Harry + Herzogin Meghan: So heißt ihre neue Firma

Prinz Harry und Herzogin Meghan planen mit einem neuen gemeinnützigen Projekt viel Gutes auf der Welt zu tun und geben den neuen Namen dafür bekannt.

Herzogin Meghan, 38, und Prinz Harry, 35, erfinden sich neu. Nach dem Ausstieg aus dem Königshaus mussten Namen, Titel und Privilegien abgegeben werden. “Sussex Royal” darf von den beiden nicht mehr verwendet werden. Nach einer kurzen Ruhepause in Kanada sind die beiden zusammen mit Sohn Archie, elf Monate, Ende März nach Los Angeles gezogen. Wegen des Coronavirus bleiben auch in Los Angeles im Moment alle zu Hause. “Safer at Home” - “Sicherer zu Hause”, wie der Bürgermeister von Los Angeles, Eric Garcetti, 49, die Ausgangssperre genannt hat, gilt auch für Herzogin Meghan und Prinz Harry.

Prinz Harry + Herzogin Meghan: Sie wollen Gutes tun

Laut der britischen Tageszeitung “The Telegraph” arbeiten die beiden an Plänen einer multimedialen, gemeinnützigen Organisation für Bildung und einer neuen Wellness-Website namens “Archewell”. Das Ehepaar sagte dem "Telegraph", sie wollten, dass die Organisation "etwas Sinnvolles, etwas Wichtiges tut". Der Herzog und die Herzogin sagten gegenüber “The Telegraph”: "Bereits vor “Sussex Royal” kam die Idee von “Arche” - das griechische Wort, das “Quelle der Aktion” bedeutet. Wir fühlten uns mit diesem Konzept verbunden für die Wohltätigkeitsorganisation, die wir eines Tages aufbauen wollten, und es wurde auch Inspiration für den Namen unseres Sohnes.

"Archewell ist ein Name, der ein altes Wort für Stärke und Aktion verbindet, und ein anderer, der die tiefen Ressourcen hervorruft, aus denen wir alle schöpfen müssen. Wir freuen uns darauf, Archewell auf den Weg zu bringen, wenn die Zeit dafür reif ist." 

Ann-Kathrin Götze

Erster Blick auf Babys Erstausstattung

Ann-Kathrin Götze
Ann-Kathrin Götze freut sich auf ihr erstes Kind. Verrät sie nun endlich auch das Geschlecht ihres kleinen Wunders?
©Gala

Die neue Marke wird gut geschützt

Zu den ehrgeizigen Plänen, die jetzt für "Archewell" in Erwägung gezogen werden, gehören die "Organisation und Durchführung von Selbsthilfegruppen für bedürftige Personen", einschließlich "emotionaler Beratung" und "Koordinierung sozialer, persönlicher Betreuung und psychologischer Dienste". In einem weiteren Abschnitt in den Papieren für die neue Marke, wird auch eine Website "im Bereich der Ernährung, der allgemeinen Gesundheit und der psychischen Gesundheit" zusammen mit der Koordination von Beratungsdiensten angegeben. Selbst vielerlei Produkte wurden mit angegeben, von der Büroklammer bis zur Jeans. Der Grund dafür ist einfach: Es handelt sich dabei um eine reine Schutzmaßnahme, die andere daran hindert, den Namen zu benutzen, um Geld damit zu verdienen.

Verwendete Quellen: eonline.com, telegraph.co.uk, Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche