VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan + Prinz Harry Sie mussten schon mehrmals ihre Reisepläne ändern

Herzogin Meghan + Prinz Harry
© Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry müssen in Sachen Flitterwochen einiges mitmachen. Schon mehrere Male mussten sie aus Sicherheitsgründen ihre Pläne über den Haufen werfen

Einfach ein Luxus-Hotel buchen und ab in den Flieger? So einfach ist das Verreisen für Herzogin Meghan, 36, und Prinz Harry, 33, nicht. Gerade für seine Flitterwochen muss das Paar besondere Vorsicht walten lassen.

Nichts darf an die Presse gelangen

Wie der Royal-Experte Omid Scobie gegenüber "Elle.com" verrät, mussten Herzogin Meghan und Prinz Harry schon mehrmals ihre Flitterwochen-Pläne über den Haufen werfen, weil Details an die Presse verraten wurden. "Wenn der Ort vor Abreise bekannt wird, gefährdet das die Sicherheit des Paares", so Omid Scobie. Prinz William, 36, und Herzogin Catherine, 36, hätten zwei Reiseziele für ihre Flitterwochen streichen müssen, bevor sie schließlich auf die Seychellen fuhren, erklärt der Experte.

Herzogin Meghan + Prinz Harry: Es geht nach Afrika

Omid Scobie ist sicher, dass die Reise für Prinz Harry und Herzogin Meghan nach Afrika geht. "Afrika hat für die Beziehung der beiden eine große Rolle gespielt und Harry fühlt sich dort sehr wohl", erklärt der Experte. Gerüchteweise befinden sich Herzogin Meghan und Prinz Harry bereits in den Flitterwochen. Zumindest sind sie seit der Geburtstagsparty von Prinz Charles, 69, nicht mehr gesehen worden.  

Herzogin Meghan: Sie will an den Strand

"Meghan möchte unbedingt einen Strandurlaub mit Harry machen", verrät Omid Scobie. Er weiß, wohin es das Paar ziehen könnte: "Zanzibar steht ganz oben auf ihrer Wunschliste und Kate und William hat es auf den Seychellen gut gefallen. Deshalb könnte auch das eine Option sein." Spätestens am 9. Juni wird das Paar wohl wieder in London sein und an der Geburtstagsparade der Queen teilnehmen.

Prinz Harry und Herzogin Meghan
Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken