Nicolas Cage: Ehe am Ende - vier Tage nach der Hochzeit

Erst am vergangenen Wochenende hatte Nicolas Cage in Las Vegas geheiratet. Nur vier Tage später ließ er die Ehe mit Erika Koike bereits wieder annullieren

Das war wohl nichts mit "Happily Ever After". Hollywood-Schauspieler Nicolas Cage, 55, hatte erst am vergangenen Samstag seine Partnerin Erika Koike in Las Vegas geheiratet. Die beiden sind laut TMZ seit einem Jahr zusammen und haben am 23. März in der Spielerstadt eine Heiratslizenz beantragt, um die Beziehung amtlich zu machen. Nur vier Tage später marschierte Cage offenbar erneut in die Behörde in Las Vegas - diesmal um die Ehe annullieren zu lassen. 

Nicolas Cage: Auch Ehe Nr.4 am Ende

Wie das Portal TMZ berichtet, sei die Hochzeit in Las Vegas im buchstäblichen Sinne eine Schnapsidee gewesen. Nicolas Cage soll sich im angetrunkenen Zustand spontan zu der Hochzeit mit Koike entschlossen haben. In den Annullierungspapieren gab er als Grund an, sie sei nur hinter seinem Geld her gewesen. 

Gibt es irgendwann ein Happy-End?

Damit endete auch Ehe Nr. 4 für den Action-Star ohne ein Happy-End.  Nicolas Cage war zuvor schon dreimal verheiratet. Sechs Jahre hielt die Ehe mit der Schauspielerin Patricia Arquette, 50, von 1995 bis 2001. Mit der Elvis-Tochter Lisa-Marie Presley, 51, war das Liebesglück in 2002 schon nach drei Monaten wieder vorbei. Mit seiner letzten Frau Alice Kim, 35, mit der Cage den gemeinsamen Sohn Kal-El, 13, hat, war 2016 nach zwölf Ehejahren alles vorbei. Ob er sich wohl nochmal traut in der Zukunft? Verwendete Quellen: TMZ 

Das könnte Sie auch interessieren: 

McCartney, Madonna & Co.

Das sind die teuersten Promi-Scheidungen

McCartney, Madonna & Co.: Das sind die teuersten Promi-Scheidungen
Da waren sie noch glücklich: Madonna und Guy Ritchie
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche