"Die Scheidung war der größte Fehler meines Lebens": Das sagt Jennifer Garner zu Ben Afflecks Geständnis

Ben Affleck gestand in einem Interview, dass er die Trennung von Jennifer Garner bis heute bereut. Das sagt die Schauspielerin zu diesen Worten. 

Ben Affleck hat in seinem Leben schon einige Berg- und Talfahrten mitgemacht. Der 47-Jährige scheint seinen persönlichen Tiefpunkt allerdings gefunden zu haben: Die Scheidung von Jennifer Garner, 47. Das einstige Glamour-Paar gab im Sommer 2015 seine Trennung bekannt. Gemeinsam haben Ben und Jennifer die Kinder Violet, 14, Seraphina, 11, und Samuel, 7.

Ben Affleck: Er bereut die Scheidung bis heute

Im Interview mit "The New York Times" sagte der Schauspieler, dass er noch immer nicht über die Trennung hinweg ist. "Am meisten bereue ich in meinem Leben, dass ich mich habe scheiden lassen", so der dreifache Vater und weiter: "Scham ist ein giftiges Gefühl. Daran ist nichts Positives zu finden. Man fühlt sich einfach wertlos und hasst sich selbst". Auch seine Alkoholprobleme sprach er an. Lange Zeit habe er "normal" getrunken. "Als meine Eheprobleme anfingen, habe ich begonnen, mehr zu trinken. Das war so um 2015, 2016. Meine Trinkerei hat die Eheprobleme verschärft", gestand er.

Jennifer Garner

Ihr Weihnachtsbaum ist etwas größer als erwartet

Ben Affleck und Jennifer Garner 
Welchen nehmen wir? Ben Affleck und Jennifer Garner haben sich bei der Auswahl eines Weihnachtsbaumes leicht verschätzt.
©Gala

Jennifer Garner soll ihm ein Ultimatum gestellt haben

2018 machte der "Batman"-Darsteller seine Alkoholabhängigkeit per Instagram öffentlich und begab sich in Entzug. Seine Ex-Frau war es, die ihn von zuhause abholte und in die Klinik brachte. Zunächst sah es so aus, als ob der Amerikaner sein Leben in den Griff kriegen würde. Umso größer der Schock, als er im Oktober 2019 dabei gefilmt wurde, wie er sichtlich betrunken ein Hotel in West Hollywood verließ. Angeblich soll ihm Jennifer Garner daraufhin ein Ultimatum gestellt haben, zum Schutz der gemeinsamen Kinder. Um die drei kümmert sich das Ex-Paar auch nach der Trennung weiterhin gemeinsam. Thanksgiving feierten sie den Kindern zuliebe als Fünfer-Familie.

Was sagt Jennifer Garner zu Bens Geständnis?

"Die Scheidung war der größte Fehler meines Lebens" sind natürlich Worte, die nicht nur die Bennifer-Fans beglücken, sondern auch Jennifer Garner erfreuen dürften. Ein Insider plauderte gegenüber "Hollywood Life" aus, was die Aussagen ihres Ex-Partners und Vater ihrer Kinder für sie bedeuten. "Jen ist sehr beeindruckt, dass sich Ben so bemüht, ein besserer Mann zu sein. Es zeigt auch den Kindern, wer ihr Vater wirklich ist: jemand, der Fehler gemacht hat, aber von diesen Fehlern lernt. Diese ehrlichen Worte gaben ihr ein gutes Gefühl. Ben ist Jen sehr wichtig und sie wünscht ihm das Beste. Der Fakt, dass er zu seinen Problemen steht und zugab, dass er am meisten bereut, sie zu verlieren, auch wenn es traurig ist - das zu hören freut sie wirklich." 


Liebes-Comeback bei Bennifer?

Doch Bennifer-Fans, die jetzt Herzchen in den Augen bekommen, müssen enttäuscht werden. "Das wird sie nicht wieder zusammen bringen, aber es wird ihre Freundschaft verbessern, an der sie als Eltern arbeiten. Dass er seine Dämonen bekämpft, was sie sich schon so lange wünschte, zeigt ihr, dass ihre Worte gehört wurden. Sie respektiert ihn nun sehr viel mehr als in den letzten Jahren. Es ist inspirierend zu sehen, wie Ben sein Leben verbessert." 

Ben Affleck

Das hält er von Jennifer's neuer Liebe

Ben Affleck freut sich für Jennifer Garner.

Sie ist mit John Miller glücklich

Was vor allem gegen ein Liebes-Comeback spricht, ist die Tatsache, dass Jennifer Garner seit Oktober 2018 glücklich mit dem Unternehmer John Miller zusammen ist. "John gibt ihr ein tolles Gefühl, aber was sie an ihm liebt ist, dass er normal ist und nicht in der Hollywood-Industrie arbeitet." 

Verwendete Quelle: People, Hollywood Life

Themen

Star-News der Woche