Tanzschule geschlossen, aber ...: Wie Motsi Mabuse ihren Fans eine Riesenfreude macht

Motsi Mabuse musste wegen des Corona-Virus ihre Tanzschule schließen. Sie hatte eine coole Idee, um die Leute trotzdem von der Couch zu holen.

Das Corona-Virus stellt unser Leben im Moment ordentlich auf den Kopf. Kinos und Theater sind geschlossen und wer nicht gerade Lebensmittel kaufen muss, soll zuhause bleiben. Auch Motsi Mabuse, 38, bleibt von den neuen Maßnahmen nicht verschont.

Motsi Mabuse: Kurse, obwohl die Tanzschule geschlossen ist

Die "Let's Dance"-Jurorin musste eine harte Entscheidung treffen und ihre Tanzschule im Taunus schließen. Seit dem 16. März und bis zum 19. April finden dort keine Kurse mehr statt. Zumindest nicht mit Publikum. Getanzt wird aber trotzdem! Motsi und ihr Mann Evgenji Voznyuk streamen ihre Kurse live und kostenlos auf Instagram. Jeden Tag gibt es verschiedene Kurse vom Tanz für Kinder bis zu Latin- und Paartanz.

Motsi Mabuse

Ihre Tochter soll nicht in ihre Fußstapfen treten

Motsi Mabuse 
Motsi Mabuse verrät im Interview, dass sie und ihr Mann gegen eine Tanzkarriere ihrer Tochter sind.
©Gala

Sie macht das Beste aus der Situation

Bei ihren Fans kommt die Initiative super gut an. In Motsis Instagram Story finden sich reihenweise Dankesnachrichten und Videos ihrer Fans, die vom heimischen Wohnzimmer oder Garten aus mitmachen. Dass ihre Aktion so gut ankommt, hätte selbst die "Let's Dance"-Fachfrau nicht erwartet. "Vielen Dank für eure Kommentare und Videos, wir waren überrascht und wir freuen uns sehr", verkündete die Mutter einer kleinen Tochter. Die nächsten zwei Wochen geht ihre Aktion weiter. "Es ist eine Herausforderung, aber wir können uns entweder von der Situation runterziehen lassen oder unser Bestes geben", so Motsi.

Verwendete Quelle: Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche