Mila Kunis Schmuck für eine bessere Welt


Seit der Geburt ihrer Tochter setzt sich Mila Kunis verstärkt für benachteiligte Mütter ein. Als Schmuckdesignerin will sie jetzt auch andere zu guten Taten animieren

Wie schon ihre Kolleginnen Susan Sarandon, 68, Naomi Watts, 46, und Cyndi Lauper, 61, unterstützt auch Hollywood-Star Mila Kunis, 31, als Marken-Botschafterin das Schmucklabel "Gemfields", das sich auf den nachhaltigen und fairen Abbau von Edelsteinen spezialisiert. Die frischgebackene Mama arbeitet schon seit einigen Jahren mit deren Aktivistin und Designerin Mary Fisher, 66, zusammen. Jetzt wirbt sie mit ihrem Gesicht für das neue Armband von Gemfields, das aus einhundert! Amethysten besteht.

Jede Perle steht für eine gute Tat, was der Verlobten von Ashton Kutcher, 36, besonders gefällt. "Die Motivation hinter der ‘100 Good Deeds’-Kollektion ist, die Menschen zu inspirieren, etwas Gutes zu tun. Jedes einzelne Armband soll daran erinnern, positive Veränderungen durch gute Taten herbeizuführen", so Gemfield-Designerin Fisher. Stolze 475 Dollar, umgerechnet 380 Euro, kostet das Armband. Doch das Geld ist es wert, denn jeder einzelne Verkauf sichert den Arbeitsplatz einer afrikanischen Frau.

Das ist nicht das erste Mal, dass Mila sich mit Schmuck-Design für den guten Zweck einsetzt. Der Geburt ihrer Tochter Wyatt Isabelle setzte die Schauspielerin ein "goldenes Denkmal". Sie designte in Zusammenarbeit mit dem Luxus-Juwelier "Marina B" einen 18-karätigen Ring, um an dieses großartige Ereignis zu erinnern. Der Erlös aus dem Verkauf des Schmuckstücks unterstützt werdende Mütter in einem Gesundheitszentrum in Sambia.

Gala Los Angeles

Mehr zum Thema


Gala entdecken