Michael Wendler: Ex Claudia widmet ihrer Tochter rührende Zeilen

Michael Wendler und seine Patchwork-Familie kommen nicht zur Ruhe. Seine neue Freundin Laura und seine Ex Claudia scheinen sich in den sozialen Medien einen Zickenkrieg zu liefern. Hat Claudia Norberg jetzt Angst davor, ihre Tochter zu verlieren? Ihr emotionaler Post geht ans Herz.

Claudia Norberg

Weihnachten ist doch eigentlich das Fest der Familie und der Besinnlichkeit. Doch bei den Wendlers scheint der Haussegen schief zu hängen. Unter der Oberfläche scheint es zwischen Michael Wendlers, 47, neuer Freundin Laura, 19, und seiner Ex Claudia Norberg, 48, zu brodeln.

Michael Wendler: Nächste Runde im Zickenkrieg?

Angefangen hatte es damit, dass Claudia in einem Interview die neue Liebe ihres Mannes kommentiert hatte. Wenn ihr Mann KFZ-Mechaniker wäre, hätte sich Laura niemals für ihn interessiert, so Claudia Norberg. Laura schien per Social Media zurückzuschießen. Sie dokumentierte die Nikolaus-Feierlichkeiten im Hause Wendler in Florida und verriet, Schokolade und kleine Geschenke für ihren Freund und dessen Tochter Adeline, 18, gekauft zu haben. "Er freut sich immer so sehr und bedankt sich, weil er das alles mit so viel Liebe zum ersten Mal erlebt – mit mir", schrieb Laura in der Story. Ob sie damit darauf anspielte, dass Michael Wendler die Weihnachtszeit mit seiner Ex-Frau Claudia, mit der er immerhin 29 Jahre lang verheiratet war, nicht so sehr genießen konnte? Die 48-Jährige scheint das so aufzufassen, wie ein Facebook-Eintrag andeutet.

Mein geliebter Engel, alles was für mich auf dieser Welt wichtig ist, bist Du. Nur Du - Du ganz alleine. Du bist meine...

Gepostet von Claudia Norberg-Wendler am Montag, 9. Dezember 2019

Claudia Norberg über ihre Tochter: "Mein geliebter Engel"

Zu einem Foto von sich und Tochter Adeline, die mit ihrem Vater und dessen neuer Freundin in Florida lebt, schreibt sie an Adeline gerichtet: "Mein geliebter Engel, alles was für mich auf dieser Welt wichtig ist, bist Du. Nur Du - Du ganz alleine". In letzter Zeit sei viel passiert, so die Blondine weiter. "Ich wünsche mir so sehr, dass es Dir gut geht. Dafür würde ich alles tun", verspricht sie ihrem einzigen Kind. Zunächst war noch zusätzlich folgender Absatz im Text zu lesen: "Denke immer daran, es kommt nicht darauf an, wie groß die Geschenke sind oder was man zu Dir sagt. Es kommt darauf an, ob diese Worte von Herzen kommen." Mittlerweile ist der aber verschwunden und ein Blick auf die Historie des Beitrags verrät, dass Claudia die entsprechenden Zeilen tatsächlich gelöscht hat. Ob sie gemerkt hat, dass sich ihr Text als Seitenhieb auf Laura Müller interpretieren lassen könnte? Vielleicht bemüht sie sich ja doch um friedliche Weihnachten.

Verwendete Quellen: Bild, Facebook

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche