Melania Trump: Das ist der traurige Grund für ihr schlechtes Englisch

Melania Trump spricht nur selten in der Öffentlichkeit. Auffällig ist dabei jedes Mal, wie schlecht ihr Englisch nach über 20 Jahren in den USA noch immer ist. Die ehemalige Mitbewohnerin der First Lady glaubt, den Grund zu kennen

Victoria Silvstedt, hier mit Donald Trump und Melania Trump 2003 in New York, lebte mit der First Lady unter einem Dach.

Melania Trump, 47, scheint auch gut ein Jahr nach dem Wahlsieg ihres Ehemannes nur langsam Gefallen an der Rolle der First Lady zu finden. Die gebürtige Slowenin absolviert nur wenige öffentliche Auftritte. Sie bleibt lieber stumm im Hintergrund.

Hat Melania Trump nicht genug Freunde?

Das Playmate Victoria Silvstedt, 43, kennt Melania Trump noch aus ihren Model-Jahren in Paris. Die beiden wohnten zusammen. Die Schwedin hat ihre eigene Theorie, warum Melanie, die seit 1996 in New York lebt, viele Fehler macht, wenn sie englisch spricht. "Melania hat immer noch ihren Akzent, weil sie nicht genügend unter Leute geht, um ihn loszuwerden", sagt Victoria dem Online-Portal "pagesix.com".

Gina Schumacher

Rührende Hommage an Vater Michael

Gina-Marie Schumacher
Gina Schumacher und ihr Bruder Mick Schumacher erinnern beide auf unterschiedliche Weise am Wochenende an die Leistungen ihres Vater, "Formel-1"-Rennfahrer Michael Schumacher.
©Gala

Die First Lady ist der introvertierte Typ

Und die Blondine legt nach: "Melania wollte noch nie Aufmerksamkeit. Sie war immer sehr ruhig." Anders als ihre schwedische Kollegin habe Melania nie Party gemacht. Sie sei lieber zuhause geblieben. Nur beim Sport sei Melania immer vorne dabei gewesen. "Wir sind immer die Treppen in unserem Gebäude hoch und runter gerannt, um unsere Mahlzeiten abzutrainieren", verrät Victoria.

Weihnachten am liebsten auf einer einsamen Insel

Victorias Bericht stützt eine Aussage, mit der Melania Trump erst neulich für Aufsehen sorgte. Auf die Frage, wie sie am liebsten Weihnachten verbringen würde, sagte die Frau von Donald Trump, 71: "Ich würde meine Feiertage auf einer einsamen Insel verbringen, einer tropischen Insel." Auf einer einsamen Insel wird sich ihr Englisch mit Sicherheit nicht verbessern.

Fashion-Looks

Der Style von Melania Trump

Beim Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und seiner Frau Emine Erdogan im Weißen Haus zeigte sich Melania Trump in einem hellblauen zweireihigen Mantel von Altuzarra. Zum Schurwoll-Mantel mit Kaschmir Anteil kombiniert sie elegant ein schwarzes Kleid und klassische Lackleder-Heels von Louboutin. 
Schlicht aber umso luxuriöser - Melania Trump lässt sich nicht lumpen und setzt bei Ihrem Look auf puren Luxus. Der Mantel von Altuzarra kostet ca. 1.845 Euro und auch die Louboutin High-Heels haben einen stolzen Preis von ca. 545 Euro. 
Zum Staatsdinner mit dem australischen Premierminister Scott Morrison erscheint Melania Trump in einer blass türkisfarbenen Robe von J. Mendel mit transparenten Ärmeln und dezenten Rüschen. Das findet eine gar nicht toll:  Vanessa Friedman, Mode-Redakteurin bei der renommierten Zeitung "The New York Times". Das Kleid sei nicht nur ein Understatement gewesen, sondern eine ganze Abstinenz von Statement. Klartext: Das Kleid sei viel zu langweilig und unspektakulär. 
Präsident Donald Trump und First Lady Melania Trump heißen den australischen Premierminister Scott Morrison und seine Frau Jenny Morrison im Weißen Haus mit einer feierlichen Zeremonie willkommen. Dabei trägt Melania ein babyblaues Kleid der Marke "Scanlan Theodore" für etwa 720 Euro.  

326

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche