Melania Trump : Kampfansage an Donald Trump

Es ist eine Sensation. Zum ersten Mal widerspricht Melania Trump ihrem Ehemann und schreckt nicht davor zurück, Donald Trump scharf zu kritisieren

Melania Trump, 47, hat genug. Die First Lady, die sich bisher öffentlich stets hinter Donald Trump, 72, gestellt hat, geht nun hart mit ihrem Mann ins Gericht.

Melania Trump watscht den US-Präsidenten ab

Stein des Anstoßes: Donald Trumps Einwanderungspolitik. Der US-Präsident hat eine Anordnung erlassen, die dafür sorgt, dass Familien, die illegal in die USA einreisen, oft auseinandergerissen werden. Eltern werden von ihren Kindern getrennt ohne klare Ansage, wann sie ihren Nachwuchs wiedersehen. Laut "CNN" sind zwischen Mitte April und Ende Mai 2000 Kinder von ihren Eltern getrennt und in Auffanglager gebracht worden.
Zu viele für Melania Trump. "Frau Trump hasst es, dass Kinder von ihren Familien getrennt werden", verkündete ihre Sprecherin via "CNN". "Sie hofft, dass es endlich zu einer erfolgreichen Einwanderungsreform kommt."

Kinder sind das Anliegen der First Lady

Mit diesem Statement stellt sich Melania Trump zum ersten Mal öffentlich gegen ihren Ehemann. Das ist eine Sensation, denn eigentlich hält sich die First Lady mit ihrer Meinung zurück. Doch Melania Trump will ihre Rolle im Weißen Haus nutzen, um sich für die Anliegen von Kindern einzusetzen. Ganz offensichtlich will sie für alle Kinder kämpfen. "Sie glaubt, dass die USA die Gesetze befolgen, aber mit Herz regieren sollten", fasst ihre Sprecherin zusammen. Ob sie mit ihrem Anliegen bei ihrem Mann etwas erreichen kann?

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche