VG-Wort Pixel

Melania Trump + Donald Trump Bewaffneter Mann versucht, auf ihr Anwesen zu gelangen

Donald + Melania Trump kommen mit dem Schrecken davon
Donald + Melania Trump kommen mit dem Schrecken davon
© Getty Images
Das Ehepaar Trump in Gefahr? Ein bewaffneter Mann wollte sich Zugang ihrem Anwesen in Palm Beach, Florida, verschaffen. Dort genoßen die First Lady und der US-Präsident gerade ihr Wochenende

Donald Trump, 71, Ehefrau Melania Trump, 47, und engere Angehörige gehören zu den am besten geschützten Personen der Welt: An den US-Präsidenten und seine Familie darf niemand rankommen, der nicht soll. Eigentlich. Denn jetzt schafft es in Florida ein Mann mit einer Waffe fast in die Ferienvilla des Paares. 

US-Präsident Trump und First Lady in Gefahr?

Während Donald und Melania Trump entspannt das lange "President’s Day“-Wochenende in ihrem Ressort Mar-a-Lago verbringen, ahnen sie nicht, welch dramatische Szenen sich praktisch vor ihrer Nase abspielen. Wie US-Medien berichten, versucht ein bewaffneter Mann, sich Zugang zum Ressort zu verschaffen. Der Mann ist der Fahrer des Busses, der eine Gruppe von Journalisten zum Präsidenten bringen soll.

Fahrer trug eine Waffe bei sich

Morgens um kurz vor acht finden Agenten des Secret Service, die den US-Präsidenten und seine Familie beschützen, eine Waffe an dem Fahrer. Dieser versucht, die Sicherheitskontrolle zu passieren. Er kommt aber nicht weit und wird in Gewahrsam genommen. Eine „CNN“-Journalistin, die die Szene beobachtet, schreibt auf Twitter: „Der Fahrer behauptet, dass er vergessen habe, die Waffe in seinem eigenen Auto zu lassen.“

Entwarnung vom Secret Service

Der Secret Service sagt in einer Mitteilung, dass alle Sicherheitsmaßnahmen gegriffen hätten und dass zu keiner Zeit eine Gefahr für den Präsidenten und seine Familie bestanden hätte. Der Fahrer wurde laut „RadarOnline“ ausgetauscht und darf Mar-a-Lago nie wieder betreten.

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken