Thomas Markle: Kein Wort zu Meghan nach seinem Eingriff

Thomas Markle hat sein Herz-Operation scheinbar gut überstanden und bereits ein erstes Interview gegeben. Zu dem Drama um die Hochzeit seiner Tochter schweigt er

Das Familiendrama um , 36, will einfach nicht abebben. Während Meghans Mutter Doria Ragland nun endlich in London angekommen ist, liegt ihr Vater wohl noch im Krankenhaus.

Meghan Markle: Das sagt ihr Vater nach seiner OP

Wie das US-Portal "TMZ" schreibt, soll Thomas Markle seine OP am Herzen hinter sich gebracht haben. Er sei wach und befinde sich in einem guten Zustand, so die Webseite. "Ich bin in Ordnung. Es wird lange dauern, bis alles verheilt", so Thomas Markle gegenüber "TMZ". "Ich bleibe noch ein paar Tage im Krankenhaus. Ich darf mich nicht aufregen."

Wer führt die Braut von Prinz Harry zum Altar?

Thomas Markle wird definitiv nicht nach London reisen. Wer aber wird Meghan Markle zum Altar führen? Vermutlich ihre Mutter . Das vermutet zumindest , der ehemalige Butler von . Im Interview mit der Fernsehsendung "Extra" sagte er: "Bei dieser Hochzeit ist alles anders. Ich gehe davon aus, dass Meghan am Arm ihrer Mutter die Kirche betreten wird."

Meghan Markle + Prinz Harry

Ihre Hochzeit steht unter keinem guten Stern

Das bei Hochzeitsvorbereitungen nicht immer alles glatt läuft, ist allgemein bekannt - unangenehm nur, wenn alle Welt dabei zusieht. Das bekommen aktuell auch Meghan Markle und Prinz Harry zu spüren. 
© Gala
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche