Marie-Luise Marjan bestätigt: Im Dezember gehen die Lichter in der Lindenstraße aus

Die Meldung von der geplanten Absetzung der "Lindenstraße" war für viele Fans ein Schock. Nun steht fest, wann die Dreharbeiten beendet werden

Marie-Luise Marjan ist seit Anfang an in der "Lindenstraße" am Start

Zuerst die gute Nachricht: 2019 dürfen sich die Zuschauer weiterhin am Sonntag auf ihre "Lindenstraße" freuen. Die Kult-Serie bleibt uns dieses Jahr noch erhalten. Dann ist aber endgültig Schluss, wie Marie-Luise Marjan, 78, bestätigt.

Lindenstraße: Die Verträge laufen dieses Jahr aus

Marie-Luise Marjan

Marie-Luise Marjan

"Es gibt ein Leben nach der Lindenstraße"

Im Interview mit "Bild" verriet die Mutter Beimer-Darstellerin, dass die Dreharbeiten zu der Kult-Serie noch dieses Jahr eingestellt werden. "Wir drehen nur noch bis Dezember, dann ist für uns Schauspieler Schluss", so die Schauspielerin. "Von da an bekommen wir auch kein Geld mehr. Unsere Verträge laufen nur bis Ende des Jahres". Solange laufe die Arbeit im Studio ganz normal weiter. "Wir sind alle Profis", sagte Marie-Luise Marjan. 

"Für manche Kollegen ist das wirklich hart"

Dass nach 30 Jahren tatsächlich Schluss ist, kann sie immer noch nicht glauben. "Man kann es einfach nicht verstehen", sagte sie in Bezug auf die Absetzung des ARD-Klassikers. Ihre Kollegen Rebecca Siemoneit-Barum verriet vor kurzem in einem Interview, dass sie "voller Trauer um dieses Ende einer Ära" sei. "Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn die 'Lindenstraße' mit einem anderen Sender oder gar Internet-TV weiter existieren könnte", erklärte die Schauspielerin, die Iffi Zenker spielt.
Marie-Luise Marjan will sich in Zukunft auf ihre Lesungen konzentrieren. NIcht jeder Darsteller hat aber ein zweites Standbein. "Für manche Kollegen ist das wirklich hart", verriet Marie-Luise Marjan.

Rebecca Siemoneit-Barum

"Das Ende kam nicht unerwartet"

Rebecca Siemoneit-Barum spielt in der "Lindenstraße" Iffi Zenker
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche