Königin Máxima: Die gesamte Familie fliegt zur Beerdigung ihrer Schwester

Schwerer Schock für Königin Máxima: Die niederländische Monarchin trauert im ihre jüngste Schwester Inés Zorreguieta, die sich das Leben genommen haben soll. Die gebürtige Argentinierin hat alle offiziellen Termine abgesagt und reist mit ihrer Familie zur Beerdigung in die alte Heimat

Königin Máxima der Niederlande

Nachdem Königin Máxima, 47, erst im vergangenen Jahr ihren Vater Jorge Zorreguieta († 89) zu Grabe getragen hat, muss die niederländische Monarchin nun erneut von einem Familienmitglied Abschied nehmen. Ihre jüngste Schwester Inés Zorreguieta soll sich im argentinischen Buenos Aires das Leben genommen haben. Das berichtet auch der niederländische Regierungsinformationsdienst. Inés wurde nur 33 Jahre alt. 

Königin Máxima trauert um Schwester Inés

Königin Máxima hat in diesen schweren Stunden alle offiziellen Termine abgesagt. Sie sollte eigentlich ein neues Gebäude der "Stichting Vluchtelingenkinderen" (deutsch: Stiftung Flüchtlingskinder) in Driebergen eröffnen und an der Eröffnungsvorstellung des 71. Holland Festivals teilnehmen. Auch die Eröffnung des neuen Protonentherapiezentrums der Universitätsklinik Groningen sagte sie ab. Und selbst bei den Staatsbesuchen vom 11. bis 15. Juni in Lettland, Estland und Litauen wird Máxima ihren Mann König Willem-Alexander, 51, nicht begleiten. 

Inés war die Patentante von Prinzessin Ariane

Wie aus dem Königshaus zu hören ist, wird Máxima gemeinsam mit Willem-Alexander und den Kindern Amalia, 14, Alexia, 12, und Ariane, 11, nach Argentinien reisen, um an der Beerdigung von Inés teilzunehmen. Diese soll am Samstag oder Sonntag im privaten Familienkreis in Buenos Aires stattfinden. Entgegen den sonst üblichen Regeln in Argentinien, wonach Beerdigungen oftmals schon am Tag nach dem Tod stattfinden, wurde die Beisetzung von Inés um einige Tage verschoben, damit die königliche Familie anreisen kann. Máxima ist es wichtig, dass auch die Kinder dabei sind - Ariane war das Patenkind von Inés. König Willem-Alexander wird am Montag dann sofort weiterreisen zu den Staatsbesuchen in den baltischen Staaten - aber dieses mal ohne Königin Máxima.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Königin Máxima

Ihre tragische Familiengeschichte

Königin Máxima: Ihre tragische Familiengeschichte
In der Nacht zum 7. Juni ist Königin Máximas jüngere Schwester gestorben – offenbar war es Selbstmord. Es ist nicht der erste Schicksalsschlag, den die "Königin der Herzen" verkraften muss
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche