VG-Wort Pixel

Kobe Bryant (†41) + Gianna Bryant (†13) Windmühlen und Blumen zieren ihre Grabstätte

Kobe Bryant (†41), Gianna Bryant (†13)
Kobe Bryant (†41), Gianna Bryant (†13)
© Getty Images
Kobe Bryant und seine Tochter Gianna starben Ende Januar bei einem Helikopterabsturz. Inzwischen wurden Vater und Tochter beigesetzt.

Am 26. Januar geschah das Unfassbare: Basketball-Legende Kobe Bryant, seine Tochter Gianna und sieben weitere Personen starben bei einem Helikopterunglück in den Bergen von Los Angeles. Kobe Bryant wurde 41 Jahre alt, seine Tochter 13.

Kobe Bryant: Private Trauerfeier im Kreis der Familie

US-Medien haben nun die Todesurkunden von Kobe und Gianna veröffentlicht. Die verraten, dass Vater und Tochter schon am 7. Februar in Corona del Mar, rund eine Stunde Autofahrt südlich von Los Angeles gelegen, beigesetzt wurden. Die Trauerfeier fand im Pacific View Mortuary statt, einem Friedhof mit Blick auf den Pazifik. Kobe Bryants Witwe Vanessa, 37, hat die Trauerfeier sicherlich mit Absicht geheim gehalten, damit sie und ihre Kinder Natalia, 17, Bianka, drei, und Capri, sieben Monate, in Ruhe Abschied nehmen können.

Kobe Bryant und seine Tochter Gianna haben ihre letzte Ruhe auf dem "Pacific View“-Friedhof in Corona del Mar gefunden
Kobe Bryant und seine Tochter Gianna haben ihre letzte Ruhe auf dem "Pacific View“-Friedhof in Corona del Mar gefunden
© P&P / MEGA

Erste Fotos nach dem privaten Abschied zeigen eine Grabstätte, die mit viel Liebe an die beiden Verstorbenen erinnert. Hinter der Mauer, die sie umgibt und einem Tor, fällt der Blick sofort auf ein buntes Blumenmeer, gestaltet in den Vereinsfarben der "L.A. Lakers", mit denen Kobe seine größten Basketball-Erfolge feierte. Lila und goldgelbe Blüten, dazu Windmühlen in Blumenform, ein besonderer Gruß an die so junge Gigi. Ein rotes Herz über dem Grabstein und ein herzförmiger Ballon symbolisieren die unendliche Liebe, die diesen beiden Menschen noch über den Tod hinaus entgegengebracht wird. Rosenkränze verdeutlichen ihre Nähe zu Gott. 

Öffentliche Trauerfeier am 24. Februar

Am 24. Februar soll es für die neun Opfer des Unglücks im Staples Center in Los Angeles eine öffentliche Trauerfeier geben. Ein Tag, der auch Freunden und Fans noch einmal die Gelegenheit geben wird, Abschied zu nehmen. Und ein Tag, der symbolträchtiger nicht sein könnte: Der 24.2. setzt sich aus Kobes Trikotnummer (24) bei den Lakers als auch Gigis Trikotnummer (2) zusammen. 

Die offizielle Todesursache steht fest

Die Todesurkunde verrät zudem, dass Kobe Bryants Tod durch ein "stumpfes Trauma" verursacht wurde. Laut "DocCheck Flexikon" bezeichnet man als stumpfes Trauma "die Verletzung innerer Organe nach [...] Gewalteinwirkung oder Unfällen".


Seit dem Tod ihres Mannes und ihrer Tochter verleiht Vanessa Bryant ihrer Verzweiflung immer wieder auf Instagram Ausdruck. Erst vor Kurzem verriet sie, dass sich in all die Verzweiflung auch immer wieder kurze, aber schöne Momente des Glücks mischen, wenn etwa ihre jüngste Tochter Capri anfängt zu laufen. In diesen Momenten scheint Vanessa ihre Trauer beiseite schieben zu können.

Die Todesurkunde von Kobe Bryant gibt Aufschluss über die Todesumstände.
Die Todesurkunde von Kobe Bryant gibt Aufschluss über die Todesumstände.
© Splashnews.com

Verwendete Quellen:HollywoodLife, DocCheck Flexikon

ama Gala Los Angeles

Mehr zum Thema


Gala entdecken