Kim Kardashian: Das bittere Aus für ihre Dash-Boutiquen

Kim Kardashian hat auf ihrer Webseite bekannt gegeben, dass sie und ihre Schwestern Kourtney und Khloé alle Dash-Boutiquen nach zwölf Jahren schließen werden. Ist die Marke etwa pleite?

Eher heimlich still und leise verkündete Kim Kardashian, 37, auf ihrer Webseite kimkardashianwest.com, dass sie gemeinsam mit ihren Schwestern Kourtney, 39, und Khloé, 33, entschieden habe, alle Dash-Boutiquen zu schließen. Nach zwölf Jahren kommt also das bittere Aus für das gemeinsame Modegeschäft des Geschwister-Clans. Ist das Kardashian-Imperium etwa in finanziellen Schwierigkeiten?

Kardashians schließen alle Dash-Filialen

"Wir haben den ersten Laden vor zwölf Jahren als Familienbetrieb eröffnet und haben seitdem sehr viele Erinnerungen für den Rest unseres Lebens geschaffen. Von den Filialen in Los Angeles, Miami und New York bis zu den Dash-Dolls-Shows - es war ein großer Teil unseres Lebens", schrieb Kim in dem Statement. Den Gerüchten, es gäbe finanzielle Probleme, entgegnete Kardashian mit ihrer eigenen Erklärung für die Schließung der Läden. "Wir haben es geliebt, Dash als Marke zu führen, aber wir haben uns in den vergangenen Jahren als Individuen sehr stark weiterentwickelt. Wir haben eigene Marken entwickelt, sind jetzt Mütter und versuchen das alles ausgeglichen unter einen Hut zu bringen". 

Familien-Style

Wir gehören zusammen!

Nein, Tessa Hilton ist nicht die plötzlich aufgetauchte dritte Schwester, sondern die Ehefrau von Hotel-Erbe Barron Hilton, dem jüngeren Bruder von Nicky (li.) und Paris (mit Sonnenbrille). Und dennoch wirken die drei, mitsamt Nickys Mädchen Teddy (li.) und Lily-Grace sowie Tessas neugeborener Tochter Milou, wie eine stilsichere Einheit.  Vor einem Meer aus Blüten posieren die Hilton-Frauen allesamt in pastellfarbenen Sommerkleidern - und haben Grund zur Freude. Denn Tessa schreibt auf Instagram: "Zum ersten Mal seit Milous Geburt konnten wir uns alle treffen." Am 13. März kam ihre Tochter zur Welt - zu Beginn der Corona-Pandemie in Amerika. Nun konnte die Hilton-Familie endlich ein Wiedersehen auf ihrem Anwesen in den Hamptons feiern.
Bruce Willis und Demi Moore mit Kindern im Streifenlook
Ob Alex Rodriguez und Jennifer Lopez' Söhnchen Max gerade parallel Online-Shopping auf ihrem Handy betreiben? Einen ähnlichen Geschmack in Sachen Mode scheinen die beiden jedenfalls zu haben – und der kommt besonders gut bei Mama JLo an. Die Sängerin postet diesen süßen Twin-Moment zusammen mit zwei Herz-Emojis auf ihrem Instagram-Account. 
Eine Familie, ein Style: Coco Rocha verbringt mit Ehemann James Conran und den gemeinsamen Kindern Ioni und Iver einen Traumurlaub auf den Turks- und Caicosinseln. Ehrensache, dass eine so attraktive Familie auch einen schicken Partnerlook trägt.

40

Neue Mode- und Beautyprojekte am Start 

Dass die Marke Dash in Schwierigkeiten ist, kündigte sich bereits 2016 an, als die Kardashians ihre New Yorker Filiale geschlossen haben. Nun ziehen die Inhaberinnen auch bei den restlichen Geschäften den Stecker. Am 31. Mai schließen die Filialen in Los Angeles und Miami. Die Kardashian-Frauen werden aber auch weiterhin im Bereich Mode- und Beauty aktiv bleiben. Kim betreibt ihre Make-up-Kollektion KKW Beauty. Khloe hat eine Jeans-Marke namens Good American auf den Markt gebracht. Und Kourtney ist mit Schwester Kylie Jenner dabei, eine neue Modemarke namens Kourt X Kylie zu starten. 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Kim Kardashian

Ihre Patientenverfügung macht fassungslos

Kim Kardashian: Ihre Patientenverfügung macht fassungslos
Andere Menschen halten in ihrer Patientenverfügung fest, ob sie lebenserhaltende Maßnahmen wünschen oder nicht. Kim Kardashian hat da ganz andere Prioritäten.
©Gala


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche