Kanye West ließ sich Fett absaugen: Nach OP war er abhängig von Schmerzmitteln

Kanye West gab jetzt zu, sich vor ein paar Jahren der Schönheit wegen unters Messer gelegt zu haben. Als Folge entwickelte er eine Schmerzmittel-Abhängigkeit

Kanye West sorgt mal wieder für Schlagzeilen

Kanye West, 40, ist gerade öfter in den Schlagzeilen als seine Ehefrau Kim Kardashian, 37. Und das will wirklich etwas heißen. Aktuell schockiert der Rapper mit dem Geständnis, sich unters Messer gelegt zu haben und von Schmerzmitteln abhängig gewesen zu sein.

Kanye West: "Wegen euch habe ich mich operieren lassen"

Im Interview mit dem US-Portal "TMZ" sagte Kanye: "Ich habe mir Fett absaugen lassen, weil ich für euch alle gut aussehen wollte. Ich wollte nicht, dass ihr mich als fett bezeichnet." Die OP fand vor der "Saint Pablo"-Tour des Sängers 2016 statt. Als Konsequenz aus der Behandlung entwickelte Kanye eine Schmerzmittelabhängigkeit. Heute nehme er aber nur noch ganz selten Tabletten, fügt der Rapper noch hinzu.

Jay Z und Beyoncé kamen nicht zu seiner Hochzeit

Kanye West scheint reinen Tisch machen zu wollen. In einem Radio-Interview spricht er über die schwierige Beziehung zu Rapper-Kollege Jay Z, 48, und dessen Ehefrau Beyoncé, 36. Die waren bei Kanyes Hochzeit mit Kim Kardashian 2014 nicht dabei. "Das hat mich wirklich verletzt, dass sie nicht gekommen sind", gab Kanye zu. "Ich weiß, dass die beiden ihre eigenen Probleme hatten, aber meine Hochzeit hätten sie nicht verpassen dürfen."

Sensation beim Coachella 2018

Beyoncé überrascht mit "Destiny's Child"-Comeback

Sensation beim Coachella 2018: Beyoncé überrascht mit "Destiny's Child"-Comeback
In Vertretung für Beyoncé Knowles sorgte Lady Gaga im vergangenen Jahr für Stimmung auf dem Coachella-Festival. Doch Beyoncé wäre nicht Beyoncé, wenn sie diese Performance nicht noch toppen würde.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche