VG-Wort Pixel

Juan Carlos von Spanien Der Ex-König geht ins Exil

Der spanische Ex-König Juan Carlos
Der spanische Ex-König Juan Carlos
© Getty Images
Juan Carlos, der ehemalige König Spaniens, kehrt seiner Heimat den Rücken. Das teilte er in einem Brief an König Felipe mit. Der 82-Jährige ist seit Jahren in Skandale verwickelt.

Diese Nachricht aus dem spanischen Königshaus ist ein Paukenschlag: Juan Carlos, 82, verlässt den Zarzuela-Palast in Madrid und zieht ins Ausland. 

Juan Carlos: Wo zieht er hin?

In einem offiziellen Schreiben an seinen Sohn König Felipe, 52, machte der Adelige seine Entscheidung bekannt.  "Eure Majestät, lieber Felipe, mit dem gleichen Eifer, Spanien zu dienen, der meine Herrschaft inspiriert hat, und angesichts der öffentlichen Auswirkungen, die bestimmte Ereignisse der Vergangenheit auf mein Privatleben haben, möchte ich Ihnen gegenüber meine uneingeschränkte Bereitschaft zum Ausdruck bringen, zur Erleichterung der Ausübung Ihrer Funktionen beizutragen", schreibt Juan Carlos und verkündet: "In diesem Moment ziehe ich weit weg von Spanien". Wohin er zieht, sagte er nicht.

Er geht um 100 Millionen Dollar Schmiergeld 

Bei den "bestimmten Ereignissen der Vergangenheit", von denen er spricht, handelt es sich um seine mögliche Verwicklung in einen Finanzskandal. Die spanische und Schweizer Justiz ermitteln im Zusammenhang mit Schmiergeldzahlungen, die der Spanier im Zusammenhang mit dem Bau einer Schnellbahnstrecke in Saudi-Arabien erhalten haben soll. 2008 soll er für seine Vermittlung vom saudi-arabischen Königshaus 100 Millionen Dollar auf ein Schweizer Konto empfangen haben.

Den Finanzskandal haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Er erspart König Felipe eine schwere Entscheidung

Der 82-Jährige erspart mit diesem Schritt seinem Sohn eine schwierige Entscheidung. König Felipe hatte sich bereits im März von seinem Vater distanziert. Damals verkündete der Ehemann von Königin Letizia, 47, dass er,  "um das Vorbild der Krone zu bewahren", auf das finanzielle Erbe seines Vaters verzichten werde. Außerdem streiche er dessen jährliche Apanage in Höhe von zuletzt 194.000 Euro. Schon seit letztem Jahr nahm Juan Carlos keine öffentlichen Termine mehr wahr. Der Ehemann von Königin Sofia, 81, hatte 2014 die Krone zugunsten von Felipe abgegeben. 

Verwendete Quelle:Twitter, FAZ

Gala Los Angeles

Mehr zum Thema


Gala entdecken