VG-Wort Pixel

"Tudors"-Star Jonathan Rhys Meyers Nach Verkehrsunfall verhaftet

Jonathan Rhys Meyers
© Getty Images
Schauspieler Jonathan Rhys Meyers ("Tudors") war offenbar betrunken, als er am Wochenende einen Verkehrsunfall in Malibu verursachte. Nach einem anschließend durchgeführten Promilletest durch die Polizei wurde er vorübergehend verhaftet.

Schauspieler Jonathan Rhys Meyers, 43, wurde wegen Trunkenheit am Steuer angeklagt, nachdem er am Sonntagabend in Malibu im US-Bundesstaat Kalifornien offenbar einen Alkohol-Absturz hatte, bestätigt ein Sprecher der Sheriff-Abteilung in Los Angeles gegenüber dem US-Magazin People. Der Ire war demnach die einzige Person im Auto, als sich der Unfall ereignete. Laut Polizei schien der “Tudors”-Star zum Zeitpunkt seines Eintreffens am Unfallort betrunken gewesen zu sein. Die Beamten unterzogen Rhys-Meyers einem Promilletest, den er nicht bestand. Jonathan Rhys Meyers wurde wegen Alkohol am Steuer verhaftet, inhaftiert und nach einer Kautionszahlung von umgerechnet 4.230 Euro wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Gerichtsanhörung wurde für den 25. Februar festgesetzt. 

Jonathan Rhys Meyers kämpft seit Jahren gegen Alkoholsucht

Der Schauspieler hatte schon in der Vergangenheit Probleme mit Alkoholmissbrauch und entschuldigte sich 2015 sogar öffentlich bei seinen Fans, nachdem er fotografiert wurde, wie er auf der Straße direkt aus einer Wodka-Flasche trank. Ein erneuter Vorfall ereignete sich, nachdem seine Frau Mara Lane im Jahr 2017 eine Fehlgeburt erlitten hat. Damals hatte er auf einem Flug von Miami nach Los Angeles angetrunken Fluggäste verbal attackiert. Lane verteidigte ihn damals und sagte, dass Meyers sich dem Alkohol zuwandte, um mit der tragischen Nachricht zu dieser Zeit fertig zu werden. Im Jahre 2018 geriet er am Flughafen in Los Angeles mit seiner Frau in einen derart heftigen Streit, dass die Flughafenpolizei gerufen wurde und ihn verhaftete.

Ehefrau Mara Lane verteidigt die Abstürze

“Depressionen sind ein echtes Problem aufgrund von Missbrauch in der Vergangenheit sowie Alkoholismus, mit dem er geboren wurde. Er hat jede Hässlichkeit und jeden Schmerz in seinem Leben in Kunst verwandelt und ist die stärkste Person, die ich kenne“, schrieb seine Frau damals auf Instagram. “Ich kenne niemanden, der das durchgemacht hat, was er durchgemacht hat und sein Erfolgsniveau erreicht hat. Es scheint jedoch, dass jedes Mal, wenn wir so viele Fortschritte machen, dass wir zwei Schritte vorwärts und einen Schritt zurück machen”.

Jonathan Rhys Meyers hat bereits mindestens fünf Entzugsprogramme hinter sich.

Quelle: People, US Weekly, TMZ, Daily Mail

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken