Jon Hamm: Kein Superheld

Schauspieler Jon Hamm ist froh darüber, noch nie die Rolle eines Superhelden angenommen zu haben

Superman, Spider-Man, Batman: Für viele Schauspieler wäre es die größte Ehre, so eine gewichtige Superhelden-Rolle übernehmen zu dürfen. Nicht so für Film- und Fernsehstar Jon Hamm. In einem Interview mit der "Radio Times" sagte er, dass ihm bereits mehrmals solch eine Rolle angeboten wurde – er aber immer abgelehnt habe. Und diese Entscheidung habe er nie bereut. "Einen Superhelden zu spielen ist ein sehr hartes Geschäft", erklärte er seine Beweggründe. "Man unterzeichnet ja nicht nur für einen Film. Es folgen mindestens noch zwei weitere Filme, es gibt Crossover, aber du hast die Drehbücher noch nicht einmal gelesen und hast keine Ahnung, um was es überhaupt gehen wird", so Hamm weiter.

Er wolle sich nicht jahrelang an einer anstrengenden Rolle abarbeiten, sondern verschiedene Aspekte der Schauspielerei erleben. Der Hollywood-Star erklärte auch, dass er sich in der heutigen Medienlandschaft "alt und uninteressant fühle". Gerade die unter 20-Jährigen würden ihn sicherlich nicht erkennen und ihn für irgendeinen Dad halten. "Wenn dein Nachname nicht 'Hemsworth' ist, du nicht Mitglied von 'One Direction' bist oder keine Umhänge und Strumpfhosen trägst, dann kannst du kaum jemanden beeindrucken."

Michael Wendler

Laura Müller hat eine große Überraschung für ihn

Michael Wendler und Laura Müller
Michael Wendler wird von Laura Müller mit Liebe überschüttet. Mit einer großen Überraschung zeigt sie ihm erneut, was er ihr bedeutet.
©Gala

Dem 43-Jährigen liegen trotz fehlendem Superhelden-Umhang scharenweise die Frauen zu Füßen. Besonders mit seiner Rolle des "Don Draper" in der Serie "Mad Men". Hier spielt Jon Hamm einen ehrgeizigen Werbefachmann, der eine dunkle Vergangenheit hat und regelmäßig Frauen um den Verstand bringt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche