VG-Wort Pixel

Jessica Paszka Am liebsten würde sie die Zeit zurückdrehen

Jessica Paszka
Jessica Paszka
© Getty Images
Jessica Paszka hat 17.000 Euro für Schönheitsoperationen ausgegeben. Glücklich ist sie mit dem Ergebnis nicht, wie die Ex-"Bachelorette" gesteht

Jessica Paszka, 28, verriet Gala.de erst vor kurzem im Interview, dass sie sich vor drei Jahren operativ den Hintern vergrößern ließ. Viel gebracht hat der Eingriff allerdings nicht. "Ich habe mir für die OP damals drei Monate lang so viel Fett wie möglich angefuttert", erzählte uns die TV-Schönheit. "Das wurde dann abgesaugt und in den Po gespritzt. Und dann habe ich wieder abgenommen und es hat alles direkt wieder abgebaut." Mittlerweile setzt Jessica lieber auf Sport als auf Chirurgie. 

Jessica Paszka: Mit 19 die erste Fettabsaugung

Die ehemalige Bachelorette ließ aber nicht nur an ihrem Hintern rumschnippeln. Wie sie im Interview mit "RTL Exclusiv" verrät, legte sie sich mit gerade mal 19 Jahren schon unter's Messer. "Ich hatte so arg ausgeprägte Hüften, die hab ich mir mit 19 schon absaugen lassen weil da wie Worte wie 'Schwimmringe' gefallen sind. Dabei war ich nicht mal dick!", so Jessica. Die fiesen Kommentare hätten sie so fertig gemacht, dass sie abends in ihr Kissen geweint habe, erklärt sie weiter. 

"Ich wünsche mir manchmal, dass ich das alles nicht gemacht hätte"

Später folgten noch eine Brust-Op und das Brazilian Butt Lifting. Insgesamt hat Jessica für Schönheits-Eingriffe 17.000 Euro ausgegeben. Das bereut sie heute. "Ich wünschte, dass meine Eltern das niemals zugelassen hätten", sagt sie. Die Eingriffe hätten nie das gewünschte Ergebnis gebracht: "Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich meinem 19-Jährigen Ich sagen: 'Finger weg'". Zum Glück ist Jessica heute mit ihrem Körper im Reinen. 

Gala Los Angeles

Mehr zum Thema


Gala entdecken