Jenny Elvers: "Ich richtete mich zugrunde"

In ihrer Biografie beschreibt Jenny Elvers im Detail ihre Alkoholsucht. Sie sei ein "zitterndes, kotzendes Wrack" gewesen, gibt die Schauspielerin zu

Jenny Elvers

Jenny Elvers, 46, bringt in wenigen Tagen ihre Autobiografie "Wackeljahre – Mein Leben zwischen Glamour und Absturz" auf den Markt. In einem ersten Auszug, den "Bild.de" veröffentlichte, schreibt die Schauspielerin über das wohl dunkelste Kapitel ihres Lebens: Ihre jahrelange Abhängigkeit von Alkohol.

Jenny Elvers: "Ich war ein kotzendes Wrack"

Sie sei eine funktionierende Alkoholikern gewesen, die in erster Linie heimlich getrunken habe, schreibt Jenny Elvers. Nach außen hin habe sie versucht, die Fassade der erfolgreichen Promi-Dame aufrecht zu erhalten. "Tag für Tag guckte mir ein zitterndes, kotzendes, wackeliges Wrack mit Herzrasen im Spiegel entgegen. Mit stechenden Schmerzen und Schweißausbrüchen kroch ich zur schmerzlindernden Flasche. Ein Glas noch. Nur dieses eine. Die Zeit der Heimlichkeiten nahm kein Ende und ich konnte nicht mehr. Meine Tage waren gezählt, das spürte ich ganz deutlich", beichtet die Mutter eines Sohnes.

Xavier Naidoo

Er schickt seiner Frau besondere Liebesgrüße

Xavier Naidoo
Xavier Naidoo hat eine süße Überraschung für seine Frau.
©Gala

2012 posiert Jenny Elvers vor dem Bekanntwerden ihrer Alkoholsucht mit Champagner-Flaschen

Entzug in der gleichen Klinik wie Jan Ullrich

Erst als ihre Sucht nach einem peinlichen Suff-Auftritt in einer Talkshow 2012 öffentlich wurde, entschied sich Jenny Elvers zu einer Therapie. Sie war in der gleichen Klinik, in der auch Jan Ullrich, 44, gerade versuchte, vom Alkohol wegzukommen. In einem "Gala"-Interview sagte sie vor kurzem: "Entzug ist nichts für Feiglinge. Und wer glaubt, er macht mal nur ne Woche und ist dann wieder aus der Klinik raus, der ist genauso schnell wieder drin."

Jenny Elvers war in derselben Kinik wie Jan Ullrich

"Entzug ist nichts für Feiglinge"

Jenny Elvers

Wieso hat keiner was gesagt?

In ihrer Autobiografie schreibt die Blondine, dass sie sich wundert, warum scheinbar niemandem aufgefallen ist, dass sie ein Alkoholproblem hatte. Noch nicht einmal ihr Ex-Mann Götz Elbertzhagen habe jemals etwas zu ihr gesagt, so Jenny Elvers. "Dass das Bier ständig aufgefüllt werden musste, schien Goetz nicht weiter zu wundern", sagt die Schauspielerin. "Ich habe ihn nie gefragt, was er denn gedacht hat, wer das alles trinkt. Auch habe ich ihn nie gefragt, warum er nichts gesagt hat."

Jenny Elvers

Ihre Body-Transformation

Weihnachten 2000  Jenny Elvers ist mit Sohnemann Paul schwanger und zeigt stolz ihren Babybauch. Ihr Umstands-Look ist möglichst natürlich - Wellen inklusive.
Weihnachtszeit 2017  Das ganze Jahr über haben sich Fans um Jenny gesorgt. Sie ist äußerst schmal, wirkt fast schon zerbrechlich. So auch im Dezember, als sie als modischer Weihnachtsengel zu einem Event kommt. Außerdem trägt sie ihr Haar längst nicht mehr in Locken sondern geglättet. Zwischen den Fotos scheinen Welten zu liegen.    Ihren kompletten Wandel sehen Sie hier:
1993: Mit 18 Jahren wurde Jenny Elvers Heidekönigin des "Heideblütenfestes" in ihrem Heimatort Amelinghausen.  Es war der Startschuss ihrer Karriere als Schauspielerin, Moderatorin und It-Girl. Damals wurde sie als echtes "Vollweib", mit weiblichen Kurven, bekannt. 
1996: Den meisten Filmliebhabern dürfte Jenny Elvers durch ihren kurzen aber legendären Auftritt in "Männerpension" im Gedächtnis geblieben sein. Außerdem als Physiotherapeutin Elke Pflüger in der RTL-Serie "Nikola". 

17

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche