VG-Wort Pixel

Jean Paul Gaultier Eine Mega-Show zum Finale

Jean Paul Gaultier
Jean Paul Gaultier
© Getty Images
Der Modedesigner Jean Paul Gaultier feierte die letzte Runway-Show seiner Kariere mit einem spektakulären Finale in Paris.

Jean Paul Gaultier, 67, hat vor wenigen Tagen bekannt gegeben, dass seine Haute Couture Runway Show bei der diesjährigen Paris Fashion Show seine Letzte sein wird. Im 50. Jahr seiner unglaublichen Karriere verabschiedet sich der Designer von der Haute Couture. Das ist allerdings nicht das Ende seines Modehauses. In einem Video auf Twitter hat Jean Paul Gaultier am 17. Januar die Neuigkeit bekannt gegeben.

Jean Paul Gaultier: Die letzte Haute Couture Show seiner Karriere

“Diese Show zum 50. Geburtstag meiner Karriere wird auch meine Letzte sein. Aber seien Sie versichert, dass die Haute Couture mit einem neuen Konzept weitergeführt wird.” Das konnte man im begleitenden Text des Videos lesen. Im Video selbst sah man einen gut gelaunten Jean Paul, der sich mit Küsschen verabschiedet.

Seine letze Show, die am 22. Januar im Pariser “Théâtre du Châtelet” stattfand, war ein rauschendes Fest. Jede Menge Promis liefen für das ehemalige “enfant terrible” und seine letzte große Party über den Laufsteg. Jean Paul Gautier konnte unter anderem Paris Jackson, 21, Irina Shayk, 34, Karlie Kloss, 27, Gigi Hadid, 24, Bella Hadid, 23, Winnie Harlow, 25, und die legendäre Burlesque-Tänzerin Dita von Teese, 47, für sein historisches Modeereignis gewinnen.

Ein Sarg auf dem Laufsteg

Sänger Boy George, 58, eröffnete die Show, indem er eine ergreifende Interpretation von "Back to Black" von Amy Winehouse (1983-2011) sang, während sechs Tänzer einen schwarzen Sarg die Treppe hinuntertrugen. Karlie Kloss mimte eine hochmodische Ringmeisterin, sie öffnete theatralisch den Sarg, um das erste Model zu enthüllen, und gab somit den Startschuss für das Modespektakel. Die fast einstündige Show begann mit Gaultiers Version der Papierpuppe und ihre Kleidung. Anzüge und Blusen wurden an der Vorderseite jedes Models befestigt und nicht am Körper getragen. Gefolgt von Korsetts aus Spitze, Wildleder, Glitzer und Satin, vollen Chiffon-Röcken, metallischen Kopfbedeckungen, Ballett-Spitzenschuhen und natürlich einigen Kegel-BHs. Diese wurden bereits durch Madonna, 61, in den Neunzigern weltberühmt.

Er wurde von seinem Team gefeiert

Boy George beendete die Show mit einem weiteren Lied. Eine riesige Truppe aller Mitwirkenden feuerte Jean Paul Gaultier bei seinem letzten Gang über den Laufsteg an. Der Modedesigner, der einen Jeansoverall über einem schwarz-weiß gestreiften, langärmeligen Hemd trug, tanzte, hüpfte, klatschte über den Laufsteg und pustete viele Küsse ins Publikum, während er den ganz besonderen Moment zelebrierte. Was wir in Zukunft erwarten können, hat er noch nicht verraten: "Ich habe ein neues Konzept. Ich werde Ihnen später alles darüber erzählen“, sagte er in seinem Twitter-Video. Au revoir Jean Paul!

Jean Paul Gaultier
Jean Paul Gaultier wurde von seinem Team gefeiert.
© Getty Images

Verwendete Quellen:People.com, Twitter

Gala Los Angeles

Mehr zum Thema


Gala entdecken