Jan Ullrich geht es wieder besser: "Die Kinder sind meine Medizin"

Jan Ullrich spricht zum ersten Mal über seinen Entzug und verrät, warum ihm seine Kinder so viel Kraft geben

Jan Ullrich blickt positiv in die Zukunft

Die letzten Wochen waren hart für Jan Ullrich, 44. Der Tour de France-Gewinner von 1999 wurde nach einem angeblichen Ausraster in einem Frankfurter Luxus-Hotel in die Psychiatrie eingeliefert und versucht jetzt, in einer Entzugsklinik von Drogen und Alkohol loszukommen. 

Jan Ullrich: Er darf wieder mit seinen Kindern sprechen

"Mir geht es schon viel besser! Ich fühle mich hier sehr sicher, kann mich ganz auf mich selbst konzentrieren", verrät Jan Ullrich im Interview mit "Bild.de". Der Radrennfahrer darf die Klinik zwar mehrere Stunden pro Tag verlassen, wird aber zweimal täglich auf Substanzen getestet. "Ich habe keine Entzugserscheinungen, muss auch keine Medikamente nehmen", sagt der dreifache Vater. Er verrät, warum es ihm so kurz nach der Einweisung schon wieder relativ gut geht: "Ich darf jeden Tag mit meinen Kindern telefonieren. Die sind meine Medizin."

Typ-Veränderung bei Adel Tawil

Er verrät den Grund für seine blonden Haare

Adel Tawil
Adel Tawil veröffentlichte auf Instagram ein Foto, auf dem er sich mit wasserstoffblonden Haaren zeigt. Jetzt verrät er den Grund für diese krasse Typveränderung.
©RTL / Gala

Jan Ullrich

Escort-Dame packt in TV-Interview aus

Jan Ullrich: Escort-Dame packt in TV-Interview aus

Lance Armstrong hilft ihm beim Entzug

Jan Ullrichs drei Söhne leben mit ihrer Mutter im Allgäu. Sara Ullrich hat sich vor einigen Monaten von ihrem Mann getrennt. Der Profi-Sportler hat bereits Pläne für die Zeit nach seinem Entzug. Und die haben mit Lance Armstrong, 46, zu tun. "Im Anschluss an meine Therapie hier in Deutschland fliege ich zu ihm in die USA nach Colorado. Er hat mir eine Klinik vorgeschlagen, wo ich weiter aufgebaut werde und die letzten Giftstoffe aus dem Körper geholt werden. Das wird gut", freut sich Jan Ullrich.
Sein ehemaliger Rivale hat ihm bereits einen Besuch in der Entzugsklinik abgestattet und scheint sich auch weiterhin für ihn einsetzen zu wollen. Wir wünschen Jan Ullrich alles Gute bei seinem Schritt zurück ins Leben!

Bill Cosby, Ben Affleck + Co.

Die Abstürze der Stars

Im Jahr 2010 nimmt der damals 19-jährige Manuel Hoffman an der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" teil und wir Dritter. Damals ahnt jedoch noch niemand, dass der sanfte Hesse Jahre später zu dieser abscheulichen Tat, für die er nun verurteilt wird, imstande ist ...
Mit dem Steinsockel eines Pokals hat der Sänger seinem Mitbewohner auf den Kopf geschlagen. Dieser erleidet einen Schädelbruch, und überlebt nur schwer verletzt. Nach elf Monaten Untersuchungshaft und vier Monaten Prozess wird im März 2018 das Urteil gesprochen: Manuel Hoffmann muss neun Jahre ins Gefängnis. Jetzt wurde die Revision abgelehnt. Demnach ist das Urteil rechtskräftig. 
Bill Cosby ist tief gestürzt: Als Cliff Huxtable ist er in seiner "Cosby Show" zum Familienvater der Nation aufgestiegen. Seit Dienstag sitzt er hinter Gittern. Cosby ist bereits im April für schuldig befunden worden, im Jahr 2004 Andrea Constand unter Drogen gesetzt und sie sexuell genötigt zu haben. Nun ist entschieden worden, dass er mindestens drei und höchstens zehn Jahre in einem Gefängnis absitzen muss; nach drei Jahren kann erstmals über eine vorzeitige Entlassung entschieden werden.
Ben Affleck gehört zu den besten Schauspielern Hollywoods. Doch seit Jahren kämpft er (erfolglos) gegen die Alkoholsucht. Der lange Absturz von Ben Affleck beginnt schon im Jahr 2001. Nachdem nach zwei Jahren die Beziehung zu Schauspielerin Gwyneth Paltrow in die Brüche geht, macht er einen ersten Entzug, um seine Alkoholprobleme in den Griff zu bekommen. Erst mit Jennifer Garner scheint Affleck 2005 endlich angekommen zu sein, drei Kinder machen das Eheglück perfekt. Zehn Jahre lang sind sie das Traumpaar Hollywoods, bevor Garner 2015 völlig überraschend die Scheidung einreicht, die 2017 vollzogen wird. Affleck soll sie mit der Nanny betrogen haben. Erneut stürzt der Hollywood-Star ab, greift zur Flasche und verliert sich in Alkohol-Eskapaden, setzt eine Beziehung zu Lindsay Shookus in den Sand, zieht mit einem 24 Jahre jüngeren Playmate durch die Clubs, bis am vergangenen Montag (20. August 2018) Jennifer Garner endgültig die Reißleine zieht: Sie fährt den stark alkoholisierten Affleck (siehe Foto) höchstpersönlich (rechts) in eine Entzugsklinik.

17

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche